VB1SV Wormersdorf - SSK Kerpen = 3:1 (25:16, 15:25, 25:23, 25:23)
Erfolgreicher Abschluss des Volleyballjahres

 

 

Am Dienstag, den 9.12. stand das letzte Heimspiel des Jahres für die Bezirksliga-Volleyballmannschaft auf dem Plan. Der SSV Kerpen war zu Gast und es sollte ein spannendes Spiel werden. Die Halle war voll – auch der Gegner hatte zahlreiche Fans mitgebracht, sodass es eine fantastische Stimmung war.

Ähnlich wie in den Spielen zuvor konnte die Heimmannschaft zu Beginn des Spieles seine Leistung direkt abrufen und ging schnell in Führung (10:5, 12:8). Dem Gegner gelang es im ersten Satz zu keinem Zeitpunkt ins Spiel zu kommen. Durch starke Angabeserien und individuelle Klasse gewann der SVW den ersten Satz deutlich mit 25:16. Euphorisch und mit einer guten Stimmung ging es nach dem Seitenwechsel im zweiten Satz weiter. Doch die Kerpener hatten sich längst nicht aufgegeben: Ein Punkt nach dem anderen wurde nun bei den Gästen notiert. Chaotisch und ohne große Struktur agierte der SVW – und lag schnell mit 0:5 hinten. Eine Auszeit von Ersatz-Trainer Olli Schimmang brachte zwar wieder ein wenig Ruhe ins Spiel, jedoch hingen die am Anfang verlorenen Punkte der Mannschaft über den ganzen Satz hinweg am Bein. Schlussendlich ging der zweite Satz an den SSV Kerpen mit 25:15.

Nach einer kurzen Analyse ging es dann in die dritte Runde. Doch auch hier sollte sich das Bild aus dem vorigen Satz wiederholen. Der SVW kam wieder nicht ins Spiel und es stand schnell 0:7 für die Gäste aus Kerpen. Was war los? Wo waren die Euphorie und die Klasse aus dem ersten Satz geblieben? Doch Wormersdorf wollte sich so schnell nicht aufgeben und beweisen, dass sie ein Team sind. Also kämpfte man sich wieder ran und verringerte den Punkte-Abstand zum Gegner. Auf einmal stand es 19:19 – der Gegner wurde scheinbar nervös und es sollte ein packendes Finale werden. Mal lag Kerpen mit einem Punkt vorne, dann wieder der SVW. Schlussendlich gelang es aber der Heimmannschaft den entscheidenden Willen und die gewohnte Stärke abzurufen und gewann den dritten Satz mit 25:23. Die Stimmung war wieder besser und man glaubte jetzt an den Sieg!

Also auf in den vierten Satz! Dieses Mal waren die Wormersdorfer Spieler wacher; aber auch die Kerpener Männer und Frauen waren im Spiel. So wurde es ein packendes Finale, bei dem sich Wormersdorf zwar zwischendurch mit ein paar Punkten absetzen konnte (13:16, 16:21); Kerpen kämpfte sich aber immer wieder heran. Der SVW wollte diesen Satz aber unbedingt gewinnen und mobilisierte in der entscheidenden Phase aber nochmal alle Kräfte und gewann schließlich den Satz mit 25:23.

Der 3:1-Heimerfolg stellt nun ein gutes Ende des Volleyball Jahres 2014 dar. Die Volleyballer danken allen Fans für die Unterstützung bei den zahlreichen Spielen!


Es spielten: M. Simons, M. Schimmang, O. Schimmang, S. Schäfer, T. Bois, U. Springer, S. Berndt, T. Kreckel, J. Kopp, T. Pyringer, T. Wolff

(Bericht: T.B.)

 

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019