Volleyballer schaffen Aufstieg!

 

Trotz einer Niederlage im letzten Saisonspiel, steigt die 1.Mannschaft direkt in die Landesliga auf und spielt damit in der kommenden Spielzeit in der 3. höchsten Mixed-Staffel des Volleyballbezirks Rheinland.


Die SVW Online Redaktion sprach nach Spielende des letzen Spiels der Saison mit Trainer Willi Bois.

 

Online Redaktion: Herr Bois, herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Landesliga. Die Vizemeisterschaft stand ja bereits vor dem letzten Spiel Willi Boisfest. War die Mannschaft heute bereits in Feierlaune?

Willi B.: Die Stimmung war natürlich schon aufgeheizt, zumal die Halle heute restlos ausverkauft war.

 

Online Redaktion: Sie haben überraschend gegen Vorgebirge verloren, warum?

Willi B.: Natürlich hätten wir gerne vor heimischer Kulisse gewonnen, aber wahrscheinlich waren die vielen Auswechslungen ein wenig suboptimal. Hinzu kommt sicher auch, dass sich einige Spieler gedanklich bereits unter der Sektdusche befanden.

 

Online Redaktion: Aber Vorgebirge war doch Abstiegskandidat?

Willi B.: Nächste Frage!

 

Online Redaktion: Als sie vor zwei Jahren die Mannschaft übernahmen, stand sie kurz vor dem Abstieg, was haben sie anders gemacht als ihr Vorgänger?

Willi B.: Nachdem ich einige Lehrgänge besuchte, konnte ich die Mannschaft mit innovativen Trainingsmethoden neu motivieren. Außerdem denke ich, ist es mir gelungen den Teamgeist der Mannschaft wieder zu wecken.

 

Online Redaktion: Was sind die besonderen Stärken der Mannschaft?

Willi B.: Der gute Zusammenhalt verhilft uns immer wieder zu beeindruckend mentaler Stärke.

 

Online Redaktion: Was heißt das?

Willi B.: Wenn man von sechs Spielen, fünf im Tie-Break, also dem fünften und entscheidenden Satz gewinnt, kann man wohl von Nervenstärke reden.

 

Online Redaktion: Was waren die Highlights der Saison?

Willi B.: Neben der Teilnahme am Rosenmontagszug in Wormersdorf, sicherlich unser denkwürdiger Auswärtssieg in Wachtberg gegen den Tabellenführer. Wir lagen nach Sätzen bereits 0:2 zurück und hatten im dritten Satz bei 19:24 fünf Matchbälle in Folge gegen uns! Dank unseres Kampfgeistes und der mentalen Überlegenheit konnten wir das Ruder noch herumreißen und das Spiel 3:2 gewinnen.

 

Online Redaktion: Was sind ihre Ziele für die nächste Saison?

Willi B.: Wir hoffen die Trainingsbeteiligung bis zum Beginn der nächsten Saison konstant zu halten. Aufgrund der Neueröffnung des „Haus Dahlem" als unser neues Stammlokal bin ich da zuversichtlich. Der Klassenerhalt ist natürlich auch eines unserer vorrangigsten Ziele.

 

Online Redaktion: Liegen ihnen aufgrund ihres Erfolges auch andere interessante Angebote vor? Vielleicht aus dem Ausland?

Willi B.: Ich ben´ene Wormersdorfer Jong! Für mich stellt sich diese Frage nicht.

 

Online Redaktion: Herr Bois, wir danken ihnen für das Gespräch.

 

Aufsteiger zur Landesliga

SVW I: Aufsteiger 2011 zur Landesliga, herzlichen Glückwunsch!

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019