fussballSV Niederbachem III - SV Wormersdorf II = 5:2 (2:1)

Ganz schwache Vorstellung der Tomburg-Reserve!

 

 

 

 

 

Beim Abstiegskandidaten und Aufsteiger verlor man am Ende zurecht auch in dieser Höhe!

Die Partie begann eigentlich man Maß. In der 19. Minute konnte Dennis Heck die Vorarbeit von Jerome Duroy zur 0:1 Führung verwerten. Nach ca. 25 Minuten war aber die Überlegenheit der Gäste abrupt beendet und die Gastgeber wurden stärker. Der Ausgleichstreffer fiel allerdings aus dem berühmten „Nichts“ mit dem ersten Torschuss auf das Wormersdorfer Gehäuse (35.). Ein abgefälschter Schuss war dann Ursache für den zweiten Niederbachemer Treffer (42.). Insgesamt 3 Schüsse auf das Tomburg-Tor … und 2 Gegentreffer!

Im zweiten Spielabschnitt fand die Wormersdorfer Vertretung nicht mehr ins Spiel. Ab der 55. Minute bestimmte nur noch der Gastgeber das Geschehen. Bei einem Pfostentreffer hatte man noch Glück (58.), aber zwei Minuten später wurde Jan Sonntag von einem Lupfer aus ca. 30 Metern überrascht – 3:1 (60.). Aus ähnlicher Situation folgte der vierte Gegentreffer, diesmal aus 25 Meter Entfernung (69.). Das Defensivverhalten hatte nun seinen Namen nicht mehr verdient. Der nächste Niederbachemer Treffer folgte in der 77. Minute zum 5:1. Joni Zieger sorgte in der Nachspielzeit noch für Ergebniskosmetik zum 5:2 (90. +2).

Fazit: Schwächste Leistung im Jahr 2018. Eigentlich völlig unverständlich angesichts der Kaders…

Es spielten: Sonntag, S. Wenn ©, M. Bremmekamp (68. Hinz), Reimer, Fiebach, B. Bremmekamp, Küpper (46. Barthelmeß),  Duroy, Zieger, D. Wenn (78. Dreeser), Heck

Torfolge:
0:1 – Heck – 19. Minute

1:1 – 35. Minute
2:1 – 42. Minute
3:1 – 60. Minute
4:1 – 69. Minute
5:1 – 77. Minute

5:2 – Zieger – 90.+2 Minute

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2018