P1010919Die vom SV Wormersdorf ausgerichtete Dorfmeisterschaft fand dieses Jahr erstmalig im Tomburg-Stadion vom 03. bis 06. Juli 2012 statt. All die Jahre musste der Dorfplatz mit seiner unebenen Rasenfläche herhalten, aber dieses Flair ist nun Geschichte. Die Verletzungsgefahr, speziell für den/die Ungeübte(n) ist dadurch extrem minimiert worden.



Acht Teams, größtenteils traditionelle Gemeinschaften, bildeten zwei Vierergruppen, die innerhalb ihrer Gruppe dann zunächst drei Spiele zu absolvieren hatten (Dienstag bis Donnerstag). Am Freitagabend fanden die Platzierungs- und Finalspiele statt. Viel Spaß war dennoch der Hauptaspekt dieses Turniers. Die Mannschaft der Wormersdorfer Schützen gewann zwar kein Spiel, waren aber dennoch die „Hingucker", da ihre Fähigkeiten logischerweise auf einem anderen Gebiet liegen. Aber gerade die Teilnahme eines solchen Teams macht den Urgedanken der Dorfmeisterschaft aus. „Spaß haben" und im nicht allzu ernsten Fußballgeschäft mitwirken können.

Das Organisationsteam war mit dem Wetter, der Zuschauerresonanz und dem Ablauf sehr zufrieden. Das Spiel um Platz 5 sollte dann sogar im 7-m-Schießen entschieden werden. Nach unzähligen Versuchen konnte keine Mannschaft einen Vorteil erlangen und so entschied der Schiedsrichter auf Unentschieden (nicht ganz FIFA-regelkonform).

Die Platzierungen im Einzelnen:
1. „Hypothekenviertel", 2. „Schlender", 3. „Mörmelsbach", 4. SV Wormersdorf B-Jugend, geteilter 5. SV Wormersdorf C-Jugend und „BIT-Stürmer", 7. „Beierwiesen", 8. „Schützenverein".

Als Belohnung für ihre engagierte Beteiligung erhielten die Schützen als Trostpflaster die „Rote Laterne", die es nun (nicht unbedingt) zu verteidigen gilt.

 P1010914

Dorfmeister 2012: „Hypothekenviertel"      Foto: privat

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019