GT 06.07.13IMG 2034Dieses Turnier war im vergangenen Jahr, mit 24 teilnehmenden Mannschaften, voll besetzt. Dieses Jahr war die Resonanz etwas geringer und man verbuchte zunächst insgesamt 20 gemeldete Teams.

 

Mit einer Teilnehmerzahl von 20 Teams gestaltete man einen Spielplan von vier 5er-Gruppen.
Das gesamte Turnier stand nicht unbedingt unter dem günstigsten Stern.

Gruppe A um 08.40 Uhr nur noch zu viert (tel. Absage). Reaktion der Turnierleitung = KEINE, die Gruppe sollte dann mit vier Mannschaften starten.

Die anderen Gruppenteams (B-D) reisten erst zu ihrer ersten Begegung an (letztes Team Spielbeginn 11:20 Uhr).

09:15 Uhr - Ausfälle von zwei weiteren Teams (Grp A + B).
Entscheidung der Turnierleitung = Spielplan bleibt, da man noch nicht anwesende Teams (Grp C + D) jetzt nicht in die Grp A setzen kann!

Die (nachvollziehbare) Verärgerung der verbliebenen Grp A Teams gipfelte dann damit, dass zwei der drei auch abreisten.
Eine weitere Mannschaft (Grp C) verzichtete dann auch noch auf die Viertelfinalspiele - man war nur noch zu 14 Teams vorhanden!

Wie dem auch sei, die Kritik am Verlauf des Turniers nur auf die Organisation zu schieben, ist relativ einfach. Mich ärgert, dass erstens gemeldete Teams unentschuldigt nicht kamen und zweitens, dass anwesende Teams das Turnier verliessen! Dies war für die Durchführung weder förderlich noch besonders sportlich!

Überschattet war das Turnier außerdem von einigen, völlig überflüssigen, Unsportlichkeiten bei denen die Schiedsrichter die Partien abbrachen (3 x) - ein unakzeptables Verhalten einzelner Spieler, die wahrscheinlich zuviel Sonne getankt hatten.

Zum sportlichen Teil des Turniers
Bei all diesen Problemen, die so gut es ging gelöst wurden, wurde auch noch mit dem Ball gespielt.

Man spielte nach der "Vorrunde" eine Viertelfinalrunde des Nepheli-Cups (7 Teams) und eine Viertelfinalrunde des Stubbi-Cups, wobei eine Mannschaft mangels Gegner nun auch noch Freilos hatte!

Endergebnisse Stubbi-Cup (Trostrunde):
1. Dynamo Bananenflanke
2. Dynamo Tresen
3. Schlenzen & Partner
4. Dolce Dita (Damenmannschaft!)

Siegerrunde Nepheli-Cup:
1. Let`s play
2. Die Bankdrücker
3. Brandnasen
4. Infuso Verde

Bei dem pheripheren Wettbewerb (Biermeterwertung) setzten sich die "Tsubasa`s Eleven" souverän durch - man sah es ihnen dann aber auch an.

GT 06.07.13IMG 2029
Die Kaffee- und Brötchentheke war sehr gut vorbereitet!

GT 06.07.13IMG 2032
Übergabe des Siegerpokals an Boris Schirmer (Let`s play)

GT 06.07.13IMG 2034
Das siegreiche Team "Let`s play"

 

GT 06.07.13IMG 2030
Für manch einen, der wichtigste Pokal überhaupt ... , der Biermeterpokal (hier in Form eines 2-Liter-Stiefels)

GT 06.07.13Tsubasi Eleven
Die "Biermeter"-Pokalsieger - "Tsubasa`s Eleven"

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019