GT kDas, vom Rheinbacher Restaurant „Nepheli“ gesponserte, Freizeit- und Hobbyturnier fand nun bereits zum dritten Mal im Tomburg-Stadion auf Kunstrasen statt.

Pünktlich um 10.00 Uhr waren alle angemeldeten Teams vor Ort. Dies ist für die Organisation eines solches Turniers sehr erfreulich – eigentlich selbstverständlich - aber nicht immer der Fall.

 

 

Unter diesem positiven Stern stand dann das gesamte Turnier. Etliche spielstarke und einige trinkfeste Teams suchten die Herausforderung – je nach Gusto!

Das Wetter war für den Turniertermin (Anfang Juli) durchwachsen, was aber auf die Stimmung während des Turniers keinerlei Einfluss hatte.

Die zwölf Mannschaften, darunter das bereits zum dritten Mal teilnehmende Damenteam „Dolce Ditas“, spielten in drei Vierergruppen in der Vorrunde. Die Gruppensieger und die zwei besten Gruppendritten qualifizierten sich für die „Nepheli-Cup-Wertung“ ins Viertelfinale. Die übrigen vier Teams spielten um die „Rote Laterne“.

Nach, zum Teil spannenden, 18 Vorrundenspielen trennten sich die Wege der Hobbyteams von denen der ambitionierten Kicker.

Nach den Viertelfinalspielen wurde dann eine Dreiteilung der zwölf Teams vorgenommen 1. – 4. Platz (Nepheli-Cup), 5. – 8. Platz (Stubbi-Cup), 9. – 12. Platz („Rote Laterne“).

Preise erhielten die ersten Vier, der Gewinner des Stubbi-Cups und der Letzte des Turniers.

Außer Konkurrenz wurde der Biermeter-Konsum prämiert. Die Gewinner dieses, nicht unbedingt fußballerischen, Wettbewerbs erhielten als Trophäe einen vergoldeten Biermeter. Da zwei Teams (Schlenzen & Partner und Tsubasa`s Eleven) gleichauf lagen wird der fehlende zweite „Goldmeter“ nachgereicht.

Bemerkenswert war auch die Teilnahme der D-Jugend des SV Wormersdorf aus dem Jahre 2002. Elfeinhalb Jahre später trafen sich die Jungs wieder, um unter dem Namen „Tomburger Eigengewächse“ für Furore zu sorgen. Sie reisten aus Braunschweig, Frankfurt a.M. und Maastricht/NL und der näheren Umgebung zu dem Event an.

Die drei Schiedsrichter (Heinrich Harzem, Werner Nolden und Rolf Renkel) hatten mit den überwiegend fairen Spielen keine Probleme und pfiffen ihre Partien souverän (WM-Qualifiziert!).

Schlussendlich setzte sich die Mannschaft von „Infuso Verde“ im Finale mit 1:0 durch und trat die Nachfolge von „Let`s Play“ (2013) und „Tomburg-Globetrotters“ (2012) an und gewann einen Gutschein und darf nun den Wanderpokal für ein Jahr „bewachen“.

 

Infos und Bilder:

 GT 2014 Teilnehmer
Da stand es für ALLE noch 0:0 ...

 

GT 2014 Vorrunde
Die Spreu und der Weizen ...

 

 GT 2014 Endstand
Der Endstand und die "Gewinner" der Preise ...

 

 GT 2014IMG 3015
Die D-Jugend des SV Wormersdorf 2002 "Tomburger Eigengewächse" und Sieger des Stubbi-Cups

 

 GT 2014IMG 3017
Das Team "Dolce Ditas" mit ihren Betreuern...

 

 GT 2014IMG 3018
Die "Pub Champions OHNE DORF" gewannen die ROTE LATERNE

 

 GT 2014IMG 3019
Torwart wurde vom SchiRi gebissen...(nee!)

 

 GT 2014IMG 3020
Der Vertreter der "Roten Laternen"-Fraktion

 

 GT 2014IMG 3021
Einer hat schon Feierabend (Heinrich Harzem), einer wartet aufs Finale (Werner Nolden) und einer pfeift gerade das Spiel um Platz 3 (Rolf Renkel). Vielen Dank an alle DREI - gerne wieder!

 

 GT 2014IMG 3022
Timo Kretschmer als Vertreter der "Tomburger Eigengewächse" mit seinem Preis ...

 

 GT 2014IMG 3023
"Team Fente" als Vierter des Turniers repräsentiert durch Daniel Schauf

 

 GT 2014IMG 3024
Boris Schirmer vom Team "Let`s play" konnte den Titel nicht verteidigen...! Auf ein Neues...

 

GT 2014IMG 3026
Zweiter Platz für das Team "FC DruppwieJupp"! Unten im Bild wird J.B. erneut
(nach Turnierende!) regelwidrig angegangen!

 

 GT 2014IMG 3027
Die Turniersieger "Infuso Verde" - hier vertreten durch Luca Degen - erhalten den Siegerpreis!

 

GT 2014IMG 3028
Da ist das Ding ... (frei nach O.K.)

 

und zum Schluss die "WAHREN" Sieger: Biermetergewinner ("Schlenzen & Partner und "Tsubasa`s Eleven")
GT 2014IMG 3033
Geteiltes Glück ist doppeltes Glück ...

 

{backbutton}

 

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019