Das „jüngste Kind" des SV Wormersdorf, nämlich die Alten Herren der Fußballabteilung, haben die Vereinsfarben am 15.06.2012 bei einem gut besetzten Turnier in Berg erfolgreich vertreten. 10 Mannschaften traten dort in 2 Gruppen zu je 5 Teams an.

Es herrschte bestes Fußballwetter. Bei angenehmen 19 °C war es bewölkt aber trocken – außer an der Theke. Die Alten Herren des SV Wormersdorf bekamen es mit RW Lessenich, dem FC Pech, SV Mutscheid und dem ESV Kreuzberg in Gruppe B zu tun. Es wurde auf dem Kleinfeld gespielt. Jede Mannschaft bestand aus 5 Feldspielern und einem Torwart. Die Spieldauer betrug jeweils 12 min.

Gleich im 1. Spiel standen den Wormersdorfern gut organisierte Spieler aus Mutscheid gegenüber. Trotz guter Spielanlage und einigen Chancen kam man über ein 0:0 nicht hinaus. Im nächsten Spiel mussten sich die Alten Herren des SV Wormersdorf gegen den späteren Turniersieger, den FC Pech, beweisen. Insoweit ging man sogar mit 1:0 in Führung, bevor der FC Pech dann gnadenlos den Sturmlauf der Wormersdorfer, die in dieser Phase die Abwehr vernachlässigten, mit 2 Toren bestraften. Ohne den hervorragenden Torwart Jürgen Breitkopf wäre das Ergebnis allerdings für die Pecher noch höher ausgefallen.

Diese Niederlage spornte die Wormersdorfer Torfabrik – Guido Trimborn und Manuel Murcianu – zu Höchstleistungen an. Die beiden folgenden Spiele wurden überzeugend gewonnen. Gegen RW Lessenich siegten die Alten Herren des SV Wormersdorf mit 3:1 und dem ESV Kreuzberg ließ man bei einem 4:0 nicht den Hauch einer Chance. Tragisch war bei alledem, dass der SV Wormersdorf wegen eines einzigen Tores Platz 3 der Abschlusstabelle in Gruppe B einnahm und nicht Platz 2. Also spielte man um Platz 5. Der Gegner aus der Gruppe A war der dort drittplatzierte SSV Rösberg. Aufgrund einer Entscheidung der Turnierleitung wurde der Platz 5 durch Elfmeterschießen entschieden. Hier konnten sich die Alten Herren des SV Wormersdorf durchsetzen. Andy Ahaus, Rolf Strick und schließlich Guido Trimborn verwandelten ihre Elfmeter sicher, während Rösberg einen Elfmeter verschoss.

Die Alten Herren des SV Wormersdorf danken dem SV Grün-Weiß Berg / Freisheim e.V. für die Organisation des Turniers. Der gesamte Turnierverlauf war ausgesprochen fair. Niemand hat sich ernsthaft verletzt. Nach dem Endspiel, dass der FC Pech für sich entschieden hatte, wurde die Siegerehrung vorgenommen und an der Theke noch ausgiebig gefeiert. Bei dieser Gelegenheit wurde im übrigen auch der älteste Spieler des Turniers ausgezeichnet. Dies war ein 69 Jahre alter Sportskamerad vom ESV Kreuzberg. Das zeigt, dass Fußball ein Sport für jedes Lebensalter ist. Das zeigt aber vor allem, dass die Alten Herren auf dem Platz trotz des notwendigen Ehrgeizes besonders fair und rücksichtsvoll miteinander umgehen.

Mit diesen positiven Eindrücken werden die Alten Herren des SV Wormersdorf in den kommenden Wochen an den Kreismeisterschaften teilnehmen.

Spieler der Altherren: Jürgen Breitkopf (TW), Andy Ahaus, Bernd Krupp, Manuel Murcianu, Markus Pütz, Rolf Strick, Guido Trimborn

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019