Am Sonntag, den 24.06.2012 haben sich die Alten Herren des SV Wormersdorf 1946 e.V. mit durchweg überzeugenden Spielen die Kreismeisterschaft gesichert. Eingeladen hatte der Fußballkreis Bonn zu diesem Turnier, auf dem der Kreismeister ermittelt werden sollte. Gespielt wurde auf der Platzanlage der Tura Oberdrees, und zwar auf das Kleinfeld (1 Torwart, 5 Feldspieler) mit einer Spieldauer von 2x15 min.

Gegen starke Sportskameraden von Blau-Weiß Oedekoven gelang Manuel Murceanu bereits in der ersten Halbzeit ein sehenswerter Treffer zum 1:0, bevor Guido Trimborn den 2:0 – Endstand herstellte. Der SV Wormersdorf musste dann sofort im Anschluss gegen die Hausherren der Tura Oberdrees antreten und man merkte den Spielern die Belastung deutlich an. Die Genauigkeit des Spiels und die Konzentration vor dem gegnerischen Tor ließen etwas nach. So blieben einige hochkarätige Chancen liegen. Dennoch kamen die Alten Herren des SV Wormersdorf zu einem letztlich nie gefährdeten 2:0 durch Tore von Johannes Holzem und Guido Trimborn.

Mit einer weißen Weste von 6 Punkten, 4 Toren und keinem Gegentor aus den ersten beiden Spielen ging es dann in das letzte Spiel gegen die Mannschaft des VfL Alfter, die bis dahin ebenfalls 6 Punkte, aber 6:2 Tore hatten. Gerade auch der hervorragend parierende Torhüter der Wormersdorfer, Peter Degen, war ein sicherer Rückhalt der Alten Herren. Er hielt die Null fest.

Der SV Wormersdorf musste also gewinnen, um Meister zu werden. Betreuer Georg Heide stellte die Alten Herren des SV Wormersdorf deshalb vor dem Spiel gegen den VfL Alfter auf eine neue Taktik ein. Es sollte frühzeitig angegriffen werden und Überzahl beim ballführenden Gegenspieler hergestellt werden. Das gelang in der ersten Halbzeit kaum. Dazu wurden die Wormersdorfer zu Beginn des Spiels noch kalt erwischt, als ein völlig verunglückter Einwurf der Alfterer auf Höhe der Torauslinie zufällig auf den Kopf eines Angreifers fiel und dann ins Tor der Wormersdorfer plumpste. Unter diesem Eindruck zogen sich die Wormersdorfer weit zurück. Man ließ nichts mehr zu, aber konnte selber auch nicht gefährlich vor das Tor der Alfterer kommen. Alfter wollte dann in der zweiten Halbzeit direkt von Beginn an „das Bällchen halten" und nichts mehr anbrennen lassen. Hier zeigte sich, dass die AH-Fußballer des VfL Alfter eine technisch versierte und sehr erfahrene Mannschaft sind. Da besannen sich die Wormersdorfer aber auf die zu Beginn des Spiels ausgegebene Taktik und es entwickelte sich plötzlich ein bis zum Schluss dramatisches, spannendes und mitreißendes Spiel.

Nach der Hälfte der zweiten Halbzeit schaffte der unermüdlich arbeitende Abwehrrecke Raimund Schüller nach sehenswertem Doppelpass mit Johannes Holzem den Ausgleich für Wormersdorf. Ein schön herausgespielter Treffer, den Raimund Schüller mit dem linken Außenrist  als Heber über den herausstürmenden Torhüter der Alfterer überlegt erzielte. Fünf Minuten vor dem Ende gab es dann einen Strafstoß für die Wormersdorfer nach einem Foul an Guido Trimborn im Strafraum der Alfterer. Gegen die ungeschriebene Regel, dass der Gefoulte nicht selbst den Strafstoß schießt, trat Guido Trimborn dennoch an und zimmerte den Ball mit voller Wucht gegen den Pfosten. Die Wormersdorfer ließen sich jetzt aber nicht mehr beirren und blieben konsequent und ruhig „am Ball". Sekunden vor dem Ende der Partie gab es noch einmal einen Freistoß für Wormersdorf etwa 15 m vor dem Alfterer Tor. Mit Können und ein wenig Glück konnte Guido Trimborn einen satten Schuss in das linke untere Eck des Alfterer Tors platzieren – der Siegtreffer!

Nach dem Abpfiff feierten die Alten Herren des SV Wormersdorf ausgiebig die Kreismeisterschaft. Einziger Wermutstropfen war eine Verletzung des Torschützen Raimund Schüller zum Ende des Spiels. Ihm wünschen die Alten Herren gute Besserung.

Der Vertreter des Fußballkreises Bonn zeigte sich von dem Endspiel sehr beeindruckt und erklärte die Alten Herren des SV Wormersdorf zum verdienten Sieger der Kreismeisterschaft. Die Übergabe von Pokal und Urkunde erfolgt im August auf dem Kreistag des Fußballkreises Bonn.

Die Alten Herren des SV Wormersdorf sind stolz darauf, den Fußballkreis Bonn nun bei der am 21. und 22.09.2012 in der Sportschule Hennef stattfindenden Mittelrheinmeisterschaft vertreten zu dürfen. Dort trifft man in der Gruppe B auf die Kreismeister der Kreise Siegburg, Heinsberg, Rhein-Erft und Köln.

Ü40 Kreismeister 2012

Ü40-Kreismeister SV Wormersdorf: v.l. Betreuer Georg Heide, Johannes Holzem, Markus Pütz, Peter Degen (TW), Manuel Murcianu, Rolf Strick, Christoph Schmidt, Guido Trimborn
es fehlt: Raimund Schüller

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019