Nicola FrahmannSV Wormersdorf A - SC Altendorf-Ersdorf A = 3:3 (2:2)

Vor 150 Zuschauern (!) fand am späten Samstagnachmittag das lang erwartete Lokalderby der A-Junioren statt.

 

Unmittelbar vor dem Spiel erhielten unsere A-Junioren noch einen neuen Trikotsatz (Sponsor: Fahrschule4U).

Vor der sehr ansehnlichen Zuschauerkulisse entwickelte sich ein heißes Derby.

 

Nicola Frahmann konnte seine Farben, nach Vorlage von Jan Rudnik, mit 1:0 in Führung bringen (6.). Lars Steinbüchel hatte in der 17. Minute die Chance die Führung auszubauen. Ab der 21. Minute kippte das Spiel aber zu Ungunsten der Wormersdorfer. Ein äußerst umstrittener Strafstoß brachte den Gast wieder heran (21.). Rudnik erhielt in der 23. Minute eine 5 Minutenstrafe, der Freistoß – leider abgefälscht – landete zum 1:2 im Wormersdorfer Gehäuse (24.). Der SC Altendorf witterte Morgenluft und hatte in der 30. Minute sogar die Chance die Führung weiter auszubauen, aber Frederic Bauerfeind reagierte glänzend. Dann die Tomburg-A: Rudnik flankt, der Ball trifft die Latte und Steinbüchel staubt zum 2:2 ab.

Kurz darauf sah Rudnik die „knallrote“ Karte (33.) – Wormersdorf fortan in Unterzahl. Dennoch hatte Björn Krautwig in der 37. Minute die Gelegenheit die Heimelf in Führung zu bringen.

Eine hektische, emotionale und ereignisreiche erste Halbzeit endete nach 49 Minuten. Die Gemüter hatten Zeit sich abzukühlen.

Die zweite Halbzeit musste die Tomburg-Truppe ja zu zehnt fortführen – man merkte aber zunächst diese Unterzahl nicht. Nach einer guten Parade von Bauerfeind kam der SC zu einem Eckball. Diese führte dann zur 2:3 Führung der Gäste. Rückstand ! – und einer weniger!

Nach einem Foulspiel des SC-Keepers an Steinbüchel konnte Frahmann den fälligen Strafstoß sicher zum 3:3 verwandeln (60.). In den letzten 30 Minuten merkte man beiden Mannschaften den Kräfteverschleiß an und es gab Chancen auf beiden Seiten zur Führung (für den SVW: Krämer (68.) und Schwegmann (88.)). Das „farbenfrohe“ Spiel – der Referee zeigte diversen Spielern den Karton – endete schlussendlich mit einem leistungsgerechten Remis.

Hätte man über 90 Minuten komplett spielen dürfen, wäre eventuell sogar weitaus mehr drin gewesen …

Es spielten: Bauerfeind, Fiebach (C), Frank (76. T. Klier), Steinbüchel, Frahmann, Schwegmann, Hins, Rudnik, N. Klier, Krautwig, Gryczka (65. Krämer)

Tore:
1:0 - Frahmann (6.)
1:1 - FE (21.)
1:2 - (24.)
2:2 - Steinbüchel (32.)
2:3 - (57.)
3:3 - Frahmann FE (60.)

 

25.10.14 A

25.10.14 Begrüßung
Vor dem Derby

 

{backbutton}

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019