FussballtorSV Wormersdorf B - MSV Bonn B = 1:2 (1:1)

Ganz blöde Niederlage in der Sonderstaffel - Besonderer Akt der Fairness durch den MSV Bonn.

 

 

Ein ungewöhnliches Spiel endete aus Wormersdorfer Sicht sehr unglücklich.

Die Gastgeber waren personell arg gerupft. Mit nur 10 einsatzfähigen Spielern trat man gegen den Tabellenfünften an. Der Gast verzichtete daraufhin auch auf seine komplette Mannschaft und man spielte 10 gegen 10. Vielen Dank an den MSV für diese faire Geste !

Zum Spiel: Die Gäste waren körperlich überlegen - aber die Tomburg-Elf verteidigte mit Mann und Maus. Interimskeeper Nis Langer zeigte eine solide Leistung.

Die Gäste gingen in der 9. Minute mit 0:1 in Führung. Viele befürchteten nun einen Einbruch der Wormersdorfer. Aber Jannick Randolph konnte mit einem tollen Solo zum 1:1 ausgleichen (13.). Feldüberlegenheit der Bonner wurde durch Kampfgeist und mannschaftliches Füreinander ausgeglichen. So blieb es beim Remis zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Die Gäste waren zu verspielt und teilweise zu eigensinnig, so dass die Wormersdorfer Abwehr leichtes Spiel hatte und vorne auf Konter hoffte. Mitte der zweiten Halbzeit startete Randolph aus der eigenen Hälfte und scheiterte leider erst am gegnerischen Keeper. Diese Nadelstiche der Tomburg-Elf zeigten Wirkung. Ein Kopfball von Jonah Lunnebach traf leider nur den Pfosten. Die klareren Chancen auf Seiten der Wormersdorfer - der Ballbesitz klar auf Seiten der Gäste aus Bonn. Zwei Minuten vor dem Ende fiel dann doch noch der Siegtreffer des MSV. Die Tomburg-Elf warf nochmal alles nach vorne, aber der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

Fazit: Unglückliche Niederlage - toller Einsatz und Moral gezeigt. Auf gehts im nächsten Spiel... !

Es spielten: Nils Langer, Niklas Leicher, Tilmann Völkering, Jonah Lunnebach, Stephan Heltzel, Jannick Randolph, Tim Klier (C), Julian Mauel, Till Sbreszny, Moritz Tychon

 

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019