pokalVfL Meckenheim D - SV Wormersdorf D = 3:1 (2:1)

Pokal-Aus für Wormersdorfer D-Jugend

 

 

Schon vor dem Anpfiff wurden die Spieler und Fans der Wormersdorfer Gäste enttäuscht. Nicht wie erhofft auch Rasen, sondern auf Asche wurde das Pokalspiel am Samstag gegen Meckenheim ausgetragen. Wie zu erwarten, kamen die Gastgeber von Beginn an mit dem Untergrund und dem dazu gereichten "kanonenartigen" Spielgerät besser zurecht, als die Wormersdorfer.

In der 10 Minute erzielten die Meckenheimer das 1:0. Der Wormersdorfer Torwart Bastian Schicker hatte abgeschlagen und bekam den Ball postwendend aus dem Halbfeld zurück, bevor er wieder zurück auf der Linie war. Danach begann dann die stärkste Phase der Gäste. Belohnt wurde das Engagement durch den Ausgleich von Anton Löffler (21. Minute). Keine 5 Minuten später stellten die Meckenheimer allerdings den alten Abstand wieder her. Begünstigt durch eine Abwehrfehler erzielten sie den 2:1 Pausenstand.

Nach der Pause ging dann spielerisch bei den Wormersdorfern kaum mehr was. So kam es, wie es kommen musste. In der 40. Minute erhöhten die Meckenheimer auf 3:1. Das war dann auch den Endstand, da bei den vom "Geläuf" frustrierten und über die ruppige Spielweise der Meckenheimer Spieler irritierten Wormersdorfer Gäste anschließend die Luft raus war.

"Auf einem vernünftigen Platz hätten wir ein anderes Spiel gesehen", so der Trainer Rolf Strick. "Meine Jungs konnten so leider nicht das zeigen, was sie drauf haben"

(Bericht: E.J.)

 

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019