FussballtorVfL Rheinbach II E- SV Wormersdorf E= 2:0 (1:0)

 

 

Die eigentlich als Heimpartie angesetzte Begegnung musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Rheinbach während der Hinrunde (Spiel fand damals in Wormersdorf statt) nunmehr im großen Stadion am Schwimmbad ausgetragen werden.

Waren es diese Vorraussetzungen oder doch der etwas holprige und ungewohnte Naturrasen, die Wormersdorfer konnten an diesem Wochenende zwar mit viel besserer Spielanlage als der Gegner, jedoch leider nicht mit den entscheidenden Treffern aufwarten.

In der ersten Halbzeit gab es noch eine richtig gute Chance, als nach einem Eckball Felix Temme mit Direktabnahme knapp am Tor vorbei schoss.

Danach mühten sich die leider auf allen Positionen körperlich etwas unterlegen wirkenden Tomburg-Kicker mit auffallend verbessertem und teilweise gutem Passspiel bis zum Strafraum der behäbig wirkenden Rheinbacher, hier jedoch ergaben sich dann keine zwingenden Abschlussmöglichkeiten.

Eine Unaufmerksamkeit in der ersten Halbzeit und ein direkt verwandelter Freistoß in der zweiten Halbzeit sorgten für das schmeichelhafte Endergebnis von 0:2 aus Sicht der Wormersorfer. Der von Partie zu Partie immer besser werdende Pablo Murciano im Tor war chancenlos.

Das gesamte Spiel folgte stets einem gleichbleibenden Rhythmus: Balleroberung im eigenen Strafraum oder kurz davor durch eine stabil wirkende Hintermannschaft mit Mädler, Scharrer L., Kabus, Keusgen und Zachmann; Passspiel und Kombinationen dann über das Mittelfeld mit Fuhs, Ganzer, Scharrer E., Redemann und Temme.

Viele unterbundene Angriffe landeten im Seitenaus, über das sich die Wormersdorfer dann Meter für Meter dem gegnerischen Strafraum näherten. Einzig und allein der entscheidende Torschuss blieb an diesem Nachmittag aus, ansonsten konnte das Spiel unserer Mannschaft durchaus überzeugen, weiter so!!!

(Bericht: J. Temme)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019