FussballtorSV Buschhoven E - SV Wormersdorf E = 5:2 (4:2)

 

 

Auf einem für unsere Mannschaft nun schon eher ungewohnten Hartplatz konnte der SV Buschhoven bereits nach 7 Minuten durch einen schön herausgespielten Treffer mit 1:0 in Führung gehen.

Der im letzten Spiel noch sehr sortiert auftretende SVW hatte in der ersten Hälfte Probleme, sich auf dem Untergrund zurechtzufinden und wirkte lange Zeit nicht so zielstrebig und konsequent engagiert  wie in der vorherigen Partie.

Etwa zur Mitte der ersten Halbzeit sorgte dann leider ein kurzes aber kräftiges Gewitter mit einhergehendem Platzregen für ungewollte Unterbrechung (aus Sicherheitsgründen berief der Schiedsrichter die Kinder rechtzeitig für etwa eine halbe Stunde vom Spielfeld, vorbildlich!).

Nach dem Wiederanpfiff kam der Gegner immer besser ins Spiel und konnte auch seine körperliche Überlegenheit auf dem schweren Boden ausnutzen. In kurzen Abständen erzielten die clever agierenden Buschhovener die Tore zum 2:0, 3:0 und 4:0. Im Spiel der Wormersdorfer fehlte es aus Sicht des Beobachters zu diesem Zeitpunkt erkennbar an Passgenauigkeit, Zuordnung und Positionstreue.

Wie so oft bei einer hohen Führung vernachlässigte auch Buschhoven dann aber zu Ende der ersten Halbzeit etwas die Abwehr, die nachlassende Konzentration konnte Felix Temme mit einem platzierten flachen Schuss ins linke Torwarteck zum Anschlusstreffer nutzen, nur noch 4:1.

Schon kurz darauf erhielten die jetzt um weitere Tore bemühten Angreifer des SVW eine erneute Chance. Nach schönem Eckball von der rechten Angriffseite durch Lukas Nederstigt, einer verunglückten Abwehr und Verlängerung von Peer Ganzer konnte sich Felix Temme im Kopfballduell durchsetzen und zum 2:4 aus Wormersdorfer Sicht verkürzen.

 

Nach der Halbzeit und wiederholten Ein- und Auswechslungen beider Trainer - die sicherlich insbesondere auch den schlechten Bedingungen des Platzes geschuldet waren und die Spieler an die Grenzen Ihrer körperlichen Physis brachten - stabilisierte sich das Spiel des SVW.

In einer zum Ende immer zerfahreneren Begegnung konnten die Wormersdorfer um Kapitän Peer Ganzer dann noch bis kurz vor Abpfiff zumindest mithalten, dem Gegner Paroli bieten und keine weiteren Tore zulassen.

Kurz vor Schluss fiel noch das 5:2 des SV Buschhoven und beendete einen aus Sicht des SVW eher getrübten Fußballnachmittag.

(Bericht: J. Temme)

 

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019