F2 18.01.15 8KZweiter Platz der Wormersdorfer F2 beim Turnier des SC Villip!

 

 

Der nächste Erfolg der Wormersdorfer ließ nicht lange auf sich warten. Die Hallensaison 2015 geht als die Beste der Kicker von Sebastian und Christian in die Annalen ein.

 

Ein weiteres Mal gelang dem Team aus dem Land der Liebe der Finaleinzug. Gerne gewöhnen wir uns auch an das Detail: erneut ohne Gegentreffer.

Der Auftakt in das Turnier war noch etwas holprig, da müssen wir uns wohl langsam dran gewöhnen. Den Start, ob in einem Turnier oder in der Liga, den verschlafen die Wormersdorfer Kicker schon mal ganz gerne. Wir wollen nachsichtig sein. Dieses Mal ist nix passiert, 0:0. Es hat aber eben dann auch nur zu einem Punkt gegen den Grafschafter SV gereicht.

Im Spiel zwei gegen den SV Buschdorf, ein geliebter Staffelkonkurrent, verzweifelten die Trainer an der Seite. Eine tolle Chance nach der anderen wurde leider nicht genutzt. Keine 90 Sekunden vor Schluss bewiesen die Trainer der F2 ein glückliches Händchen und wechselten den Sieg ein. Dominik Zavelberg nahm direkt seine Position im Sturm ein und wenige Sekunden nach seiner Einwechselung stocherte Dominik den Ball über die gegnerische Linie. Toll gemacht!

Im letzten Gruppenspiel reichte erneut ein 1:0, diesmal gegen SF Ippendorf. Es gibt in diesem Spiel eigentlich nur einen Punkt zur Kritik, und das war die mangelnde Chancenauswertung. Den Treffer erzielte Felix Neswadba für die Wormersdorfer. Nach einem erfolgreichen Zweikampf netzte er hoch unter die Latte, nahezu von der Mittellinie, ein.

Im Endspiel wartete dann der ungeschlagene Vorrundensieger, und nebenbei auch der ungeschlagene Ligaerste, der Gruppe B: Blau WeißOedekoven.

Für das Finale rechneten sich die Trainer durchaus eine Chance aus. Und die ersten Minuten des Finals sollten den Erwartungen gerecht werden. Sehenswert gelang den Oedekovenern der erste Treffer in Minute Fünf und in der letzten Minute fingen sich die Tomburg-Kicker noch zwei weitere Tore. In der Höhe vielleicht unverdient, geht der Sieg von Blau Weißgrundsätzlich aber in Ordnung.

Diesmal wollen wir da mal noch großzügig sein. Am 21. Februar, als Auftaktgegner in die Rückrunde, erwarten wir die Ersten der Staffel im Tomburg Stadion und dann werden wir alles versuchen, die bisher makellose Bilanz von Oedekoven anzukratzen oder zu demolieren.

Beim SV Wormersdorf spielten: Oliver Calmus, Anton Lucke, Felix Neswadba, Simon Rosenberger, Luis, Oskar Wörsdörfer, Ricardo Bravo, Jonatan Kremmel, Tim Suschenko, Leonie Müller und Dominik Zavelberg.

Seinen ersten Einsatz als Maskottchen hatte "Pingo".

(Bericht C. L.)

 

 F2 18.01.15 1

F2 18.01.15 2

F2 18.01.15 3

F2 18.01.15 4

F2 18.01.15 5

F2 18.01.15 6

F2 18.01.15 7
Wer ist hier der Star? Die Mannschaft oder PINGO...

F2 18.01.15 8

 

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019