snoopy 2SSV Walberberg E - SV Wormersdorf E = 5:6 (n 9-m-Sch) (4:4) (1:2)

Pokalfight im Vorgebirge

 

 

 

 

 

Luftlinie 500 Meter vom Phantasialand entfernt löste die E-Jugend ihre Pokalaufgabe mit Bravour.

Die Gastgeber gingen früh in Führung (5.) und hatten mehr Spielanteile. Aber Wormersdorf war im ersten Durchgang effektiver. Der Ausgleich fiel in der 20. Minute. Zwei Minuten später sogar die 1:2 Führung, die dann auch mit in die Halbzeit genommen werden konnte.

Kurz nach Wiederbeginn trafen die Gastgeber zum 2:2 (28.). Wormersdorf konterte und erzielte erneut die Führung - 2:3 (30.). Im Gegenzug der direkte Ausgleich (31.). Als Walberberg in der 37. Minute das 4:3 erzielte, war man ganz kurz etwas verunsichert. Walberberg war vor allem bei Standards gefährlich; bei Eckbällen schwamm die Wormersdorfer Abwehr doch gehörig. Dann folgte aber eine kämpferische Steigerung und man konnte kurz vor Schluss das 4:4 (46.) und damit die verdiente Verlängerung erreichen.

Die zweimal fünfminütige Verlängerung brachte dann für beide Seiten nichts Zählbares mehr. Folglich musste der Sieger im 9-m-Schießen ermittelt werden. Walberberg begann und traf. Wormersdorf glich aus. Der zweite Walberberger Schütze scheiterte am Wormersdorfer Keeper. Wormersdorf traf - 1:2. Walberberg verschoss und damit musste der dritte Wormersdorfer Schütze gar nicht mehr antreten.

1:2 im 9-m-Schießen

Das Trainerteam Peter Roth/Thilo Karger waren zum Schluss doch heilfroh über den Erfolg.

Nun wartet man gespannt auf die Auslosung zur nächsten Pokalrunde...

Pokal E 26.10.19
Begrüßung vor der Partie

 

 

 

(Bericht und Foto: A. Steffens)

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019