SV Wormersdorf - Jugendfußball

 

D-Jugend-Ehrung-kleinDie letzten zwei Wochen standen bei den Jugendfußballern des SV Wormersdorf in den Zeichen von Regen, Schnee und Eis sowie den damit verbundenen Spielabsagen und Nachholspielen. Ein erfreuliches Kontrastprogramm war für die D-Jugend der Saison 2009/2010 die Meisterehrung der Stadt Rheinbach in der Stadthalle. Die Mannschaft konnte im Vorjahr mit 19 Siegen aus 20 Spielen und einem sensationellen Torverhältnis von 131:11 souverän die Meisterschaft in ihrer Staffel erringen. Der tolle Rahmen der Ehrung mit einem attraktiven Rahmenprogramm war für die jungen Fußballer ein toller Abschluss der letzten Saison.

 

 

F-Jugend

In kaltem Novemberwetter und zu später Stunde traf die F-Jugend des SV Wormersdorf im Nachholspiel auf die Mannschaft des SF Brüser Berg. Durchweg mit Spielern des Jahrgangs 2003 besetzt gelang es den Gästen sofort die Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Bereits früh nutzten die Gegner ihre physische Überlegenheit und erzielten den Führungstreffer durch einen unhaltbaren Distanzschuss. Zahlreiche gekonnt vorgetragene  Angriffe und hohe Fernschüsse auf das Wormersdorfer Tor ließen die Führung auf 0:4 anwachsen. Erst nach einer Gardinenpredigt in der Halbzeitpause wurden auf Wormersdorfer Seite Bemühungen erkennbar am Spiel teilhaben zu wollen. Aus der plötzlich vorhandenen Gegenwehr ergaben sich folgerichtig einige Einschussmöglichkeiten, die bis auf den Anschlusstreffer durch den sehr stark spielenden Anton Löffler aber leider ohne Torerfolg blieben. Die aus den verstärkten Angriffen resultierenden Lücken im Defensivbereich nutzte die gegnerische Mannschaft und baute die Führung konsequent auf 1:7 aus.

 

Trotz der bisher höchsten Saisonniederlage zeigt die Mannschaft von Trainer Rolf Strick und seinem neuen Co-Trainer Lars Steinbüchel eine sehr gute Entwicklung und gleicht ihr Unerfahrenheit durch hohe Motivation und viel Spaß am Fußball aus. Dies zeigte sich auch am folgenden Wochenende bei der äußerst knappen 0:1 Auswärtsniederlage beim Vfl Meckenheim. Auf winterlichen Platzverhältnissen setzen die Wormersdorfer die starken Gastgeber von der ersten Minute an unter Druck.

Aus sicherer Abwehr heraus ergaben sich durch gekonntes Passspiel und gutes Zweikampfverhalten zahlreiche Torgelegenheiten. Die wenigen Torschüsse der  Meckenheimer parierte Phillip Zimmer im Tor der Wormersdorfer gewohnt sicher. Erst eine Nachlässigkeit der ansonsten bärenstarken  Abwehr der Grün-Weißen ermöglichte den Gastgebern per unhaltbarem Distanzschuss den Führungstreffer. Unbeeindruckt vom Rückstand erspielten sich die Stürmer des SV Wormersdorf weitere Torchancen. Leon Rennert konnte mehrfach sein wachsendes Spielverständnis zeigen und den erneut stark spielenden Anton Löffler mit guten Pässen in Szene setzen. Die Abwehr um den konsequent spielenden Paul Zörn ließ nach dem Führungstreffer kaum weitere Chancen der Meckenheimer zu, doch der nahezu unüberwindbare Meckenheimer Torwart sicherte seiner Mannschaft den knappen Sieg.

 

 

E-Jugend

Ein Wechselbad machte die E-Jugend in den letzten beiden Spielen durch. Zunächst musste man in der 2. Pokalrunde bei der starken Mannschaft in Impekoven antreten und wie erwartet mussten die Wormersdorfer eine 0:7 - Niederlage und somit das Ausscheiden aus dem Pokal hinnehmen. Wie ausgewechselt lief das Team von Trainer Andreas Bois, der mittlerweile bei den Trainingseinheiten von den D-Jugendspielern Daniel Nickenig und Maximilan Pütz unterstützt wird, beim Derby gegen den FC Rheinbach auf dem schneebedeckten Kunstrasen im Rheinbacher Stadion auf. Die Spieler zeigten beim 5:0-Sieg eine absolut geschlossene Mannschafsleistung, sodass am Ende alle Spieler vom Trainer gelobt wurden. Die Tore erzielten Jonas Völkering (2), Tim Klein, Jasper Clemens sowie Jasper Coersmeier. Im Tor sorgte Marius Spillmann dafür, dass es kein Gegentor gab. Somit kletterte das Team mit nun 9 Punkten aus 7 Spielen auf den 7. Tabellenplatz.

 

 

D-Jugend

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt trat die Mannschaft der Trainer Luca Degen und Felix Meyer zum Nachholspiel gegen Plittersdorf an.D-Jugend-Ehrung-klein Aufgrund zahlreicher Erkältungskrankheiten hatte man nur einen Auswechselspieler. Trotzdem entwickelte sich von Beginn an ein munterer Schlagabtausch. Nach ausgeglichenem Beginn erspielten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht und nach dem 3. Eckball fiel per Kopfball das 0:1 für Plittersdorf. Die Schlussphase gehörte dann wieder dem SVW, aber nach einem Lattentreffer sowie einer Rettungstat eines Gästespielers auf der Linie ging man mit dem Rückstand in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause führte eine Drangperiode nach einem Eckball von Florian Fikowski zum Ausgleich durch Jannick Randolph. Die Plittersdorfer nutzten einen weiteren Eckball zur erneuten Führung, aber die Wormersdorfer antworteten schnell, denn nach einem Pass von Moritz Tychon traf erneut Torjäger Jannick Randolph zum Ausgleich. Anschließend verpasste Nils Langer mit einem Kopfball noch knapp den Siegtreffer, sodass das faire Spiel am Ende leistungsgerecht 2:2 endete.

 

Zu erwähnen ist noch, dass David Spillmann einen Fairnesseintrag vom gut leitenden Schiedsrichter erhielt, weil er den Schiedsrichter Ringelmann nach der einzigen Fehlentscheidung vorbildlich darauf hinwies, dass er zuletzt den Ball berührt hatte, wodurch der Gegner in Ballbesitz kam. Nachdem das Spiel in Endenich aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt wurde belegt man den 4.Platz mit 16 Punkten und 21:5 Toren.

 

 

C-Jugend

In der Meisterschaft stand für die Jungs der Trainer Morten Möller und Patrick Rosteck das Spitzenspiel und Lokalderby gegen den Vfl Rheinbach an. In einer absolut ausgeglichenen Partie musste man am Ende nach einem unglücklichen Treffer eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Ähnlich erging es der Mannschaft dann in der 2. Pokalrunde gegen Brüser Berg. Zweimal wurde die Gästeführung durch Lars Steinbüchel und Niklas Fiebach ausgeglichen, aber nach dem erneuten Tor zum 3:2 für Brüser Berg scheiterte Tobias Hins noch mal knapp am Gästekeeper und somit war das Pokal-Aus nicht mehr abzuwenden.

 

Mit diesen 2 Niederlagen nach der vorangegangen Siegesserie musste man dann zum nächsten Lokalderby in Altendorf-Ersdorf antreten. Zunächst bestimmten die Gastgeber das Spiel, aber nach 10 Spielminuten übernahmen die Wormersdorfer das Kommando und konnten durch 2 Tore von Niklas Fiebach und einem Treffer von Lars Steinbüchel mit einer 3:0- Führung in die Halbzeitpause gehen. In der 2. Hälfte legte dann noch Marcel Sebastian zum verdienten 4:0-Endstand nach. Zufrieden konnte Betreuer Uwe Steinbüchel anschließend auf dem Wormersdorfer Weihnachtmarkt vermelden, dass das Team jetzt mit 18 Punkten und 21:7 Toren auf dem 2. Tabellenplatz liegt.

 

 

Ergenisse - Tabellen

 

{backbutton}

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019