Englische Woche für SVW-Jugend

 

Drei der vier Wormersdorfer Jugendmannschaften mussten aufgrund von Nachholspielen eine Englische Woche mit zwei Spielen absolvieren, wobei insbesondere die D-Jugend mit zwei Siegen ohne Gegentor glänzen konnte.

 

F- Jugend – FC Pech 0:1  ;  SF Brüser Berg – F-Jugend 6:4

 

In einem Nachholspiel traf die F-Jugend des SV Wormersdorf am Donnerstag auf den FC Pech. In einem müden und holprigen Spiel gelang den Gästen früh die Führung, der die Mannschaft von Trainer Rolf Strick bis zum Spielende vergeblich hinterher liefen. Trotz vieler Torchancen gelang der Ausgleich nicht.

 

Am Samstag war die F-Jugend zu Gast bei den Sportfreunden vom Brüser Berg. Beide Mannschaften lieferten sich ein laufstarkes und torreiches Spiel. Die Gastgeber gingen zunächst in Führung und bauten diese auf 3:0 aus bevor die Wormersdorfer mit der Aufholjagd begannen. Zweimal kamen die Grün-Weißen bis auf einen Treffer an die Sportfreunde heran, mussten sich letztendlich aber trotz der bisher stärksten Leistung der Saison mit 6:4 Toren geschlagen geben. Für Wormersdorf trafen Anton Löffler (3) und Jonas Krahl.

 

 

E-Jugend – FC Pech 0:8

 

Erwartungsgemäß hatte die E-Jugend gegen den starken Tabellendritten aus Pech keine Chance. In der ersten Hälfte konnte das Team noch ganz gut gegenhalten und mit 0:3 den Pausenrückstand im Rahmen halten. In der 2. Hälfte ließen dann die Kräfte nach und man musste die Überlegenheit der Gäste mit weiteren fünf Treffern anerkennen. Trotz der Niederlage liegt die E-Jugend nach wie vor in ihrer Staffel unter   11 Mannschaften mit 12 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz.

 

 

D-Jugend – Vfl Lengsdorf 1:0  ;  SSV Plittersdorf – D-Jugend 0:5

 

Gegen die laufstarken und offensiv eingestellten Gäste aus Lengsdorf entwickelte sich von Beginn an ein munterer Schlagabtausch mit vielen Torraumszenen. In der 5. Minute gab es eine Schrecksekunde, da Wormersdorfs starker Torhüter Maxi Pütz nach einem Zusammenprall im Gesicht behandelt werden musste, aber nach kurzer Unterbrechung weiter spielen konnte und unmittelbar danach zweimal nach Ecken der Lengsdorfer mit guten Reaktionen klären konnte. Die größte Torchance in der ersten Halbzeit hatte Josia Hildebrandt, der seinen Gegenspieler und dann den Torwart ausspielte, aber den Ball nur ganz knapp am Tor vorbei schob. In der 2. Hälfte erspielten sich die Wormersdorfer ein deutliches Übergewicht und als logische Konsequenz erzielte Stürmer Jannick Randolph den 1:0 Siegtreffer, den die gewohnt starke Abwehr mit einem gut aufgelegten Torwart Maxi Pütz absicherte.

 

Mit einem kuriosen Tor in der 7. Spielminute startete die D-Jugend der Trainer Felix Meyer und Luca Degen in das Auswärtsspiel in Plittersdorf. Nach einem Eckball von Kapitän Florian Fikowski behielt David Spillmann in einem Strafraumgetümmel die Übersicht und drückte den Ball mit seinem Allerwertesten über die Linie ins Tor. Mit schön vorgetragenen Angriffen über die Flügelspieler Lasse Clarenbach und Silas van dem Brink hielt man den Druck zunächst aufrecht, um dann in den letzten 10 Minuten vor der Pause unverständlicherweise dem Gegner das Feld zu überlassen, die zu einigen Torchancen kamen. Erneut war es Torwart Maxi Pütz, der mit einer unglaublichen Glanzparade einen Ball abwehrte, den alle schon als sicheren Ausgleichstreffer im Netz gesehen hatten. Nach der Halbzeitansprache kamen die Wormersdorfer wie ausgewechselt auf das Feld und zeigten eine ihrer besten Saisonleistungen. Mit Spielfreude und deutlicher Überlegenheit fielen noch vier Tore. Das 2:0 sowie das 5:0 erzielte Torjäger Jannick Randolph. Zwischendurch markierte Kapitän Florian Fikowski das 3:0 nach einer schönen Vorlage von Abwehrspieler Daniel Nickenig, der wiederum selbst nach einem schönen Solo zum 4:0 traf. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können. So traf Christopher Tille nach einer Direktabnahme nur die Latte, Josia Hildebrandt wurde ein Tor wegen eines angeblichen Abseits und Florian Fikowski wegen eines Stürmerfouls, das wohl auch nur der Schiedsrichter gesehen hatte, aberkannt. Auch an diesem Tag war die Abwehr ein Garant für den Erfolg, denn bereits zum 10. Mal in dieser Saison blieb das Team ohne Gegentor und belegt mit 35 Punkten und 35:11 Toren den 4. Tabellenplatz in dieser starken Gruppe.

 

 

C-Jugend – Hertha Buschhoven 8:0  ;  Vfl Rheinbach 2 – C-Jugend 1:1

 

Im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten wurde die C-Jugend ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte einen souveränen 8:0 Erfolg einfahren. Nach diesem Pflichtsieg fand für den Tabellenführer das Lokalderby gegen Vfl Rheinbach 2 statt. In diesem Spiel konnten die Jungs des Trainergespanns Morten Möller und Patrick Rosteck nicht an die tollen Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Selbst nach dem frühen Führungstor durch Lars Steinbüchel wurde die Nervosität nicht abgelegt. Wohl zu gut kannten sich beide Teams, in denen viele Spieler zusammen in die Schule gehen, sodass man sich gegenseitig neutralisierte. In der 2. Halbzeit erhöhten die Rheinbacher den Druck immer mehr und kamen zu einigen Torchancen, während den Wormersdorfern bei ihren Angriffen die letzte Konsequenz fehlte. Hinzu kam eine starke Leistung des Vfl-Torwartes. Sein Gegenüber Pascal Abels hatte sich in der ersten Halbzeit verletzt und musste an der Hand getapt werden. Mit diesem Handicap konnte der ansonsten gewohnt sichere Keeper einen Schuss der Rheinbacher nicht richtig festhalten, sodass diese Mitte der 2. Halbzeit den verdienten Ausgleich und letztendlichen Endstand erzielen konnten. Trotz des Punktverlustes konnte die C-Jugend die Tabellenführung halten und hat nach wie vor beste Chancen auf den Staffelsieg.

 

 

Ergebnisse - Tabellen

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019