Zum Saisonende Turnier und Auswärtssieg der F-Jugend

 

Am letzten Spieltag der Saison trat die F-Jugend des SV Wormersdorf beim FC Pech an. Konnten die Gastgeber das Hinspiel noch knapp für sich entscheiden, so ließen die Grün-Weißen an diesem extrem heißen Tag den Gegnern aus Pech auf heimischen Kunstrasen keine Chance.

 

Bereits in der 5. Spielminute wurde Anton Löffler im Strafraum der Gastgeber angespielt und schob den Ball nach einer perfekten Körpertäuschung am Torwart vorbei ins Tor. Mitte der ersten Halbzeit traf Leon Rennert mit einem wuchtigen Schuss aus der Distanz zum 2:0. Erst nach der Halbzeit gelang es dem Gegner den sonst fehlerfrei spielenden SVW-Torwart  mit einem abgefälschten Schuss zu überwinden. Im weiteren Spielverlauf erhöhten der SVW erneut den Druck und erzielte mit einem platzierten Torschuss aus halblinker Position durch Paul Zörn die 3:1 Führung. Wiederum durch einen Distanzschuss kamen die Gastgeber auf 3:2 heran, bevor Richard Nöthen nach einem sehenswert über die Außenposition gespielten Angriff den Ball im Pecher Tor versenken konnte. Der FC Pech konnte zwar noch auf 3:4 verkürzen, aber den Die Nickenigsverdienten Sieg des SV Wormersdorf nicht mehr gefährden.

 

Bereits 2 Tage zuvor spielte die F-Jugend beim Turnier in Buschhoven. Vor genau einem Jahr begann auf diesem Turnier der fußballerische Werdegang der Mannschaft. Schloss man damals noch das Turnier im hinteren Drittel ab, so gelang den Grün-Weißen in diesem Jahr fast alles. Bis auf ein Remis konnte die Mannschaft alle Gegner schlagen und gelangte mit 10 Punkten und 5:1 Toren ins Finale. Finalgegner waren die stark spielenden Friesdorfer, die dem unbedingten Siegeswillen der Wormersdorfer  jedoch kaum etwas entgegenzusetzen hatten. Das packende Spiel mit vielen Torchancen endete 1:0 für die Wormersdorfer. Die mitgereisten Zuschauer feierten die Mannschaft ausgelassen mit lauten Fangesängen als Spielführer Phillip Zimmer bei der Siegerehrung den riesigen Pokal in Empfang nahm. Rückblickend auf das erste komplette Jahr im Spielbetrieb kann Trainer Rolf Strick stolz auf die Entwicklung seiner jungen Mannschaft sein.

 

Licht und Schatten bestimmten das Saisonende der E-Jugend. Keine Chance hatte man im letzten Saisonspiel beim starken FC Pech und musste den Platz mit einer deutlichen 1:13-Niederlage verlassen. Den Ehrentreffer konnte Anastasia Bois erzielen. Die E-Jugend belegt somit zum Saisonende unter 11 Mannschaften mit 18 Punkten den 8. Platz. Trainer Andreas Bois konnte sein Team schnell wieder aufrichten und so lief es bereits einen Tag nach der klaren Niederlage beim Turnier in Buschhoven wesentlich besser. In den ersten beiden Gruppenspielen konnte man jeweils ein verdientes 1:1-Unentschieden gegen Plittersdorf und Mühleip erreichen. Torschütze war in beiden Spielen Tim Klein. Leider musste das Turnier nach einem heftigen Gewitterregen abgebrochen werden. Immerhin konnte die E-Jugend somit ungeschlagen die vorzeitige Heimreise antreten.

 

Sehr zufrieden waren die D-Jugend-Trainer Luca Degen und Felix Meyer mit dem 3:0-Auswärtssieg beim Vfl-Lengsdorf. Während die 1. Halbzeit noch ausgeglichen und torlos verlief, übernahm der SVW  im 2. Abschnitt das Kommando und erzielte nach einem Eckball von Florian Fikowski durch Josia Hildebrandt den Führungstreffer. 10 Minuten später sah Nils Langer im gegnerischen Strafraum den frei stehenden Jannick Randolph, der zum 2:0 einschob. Kurz vor Spielende setzte sich Daniel Nickenig auf dem Flügel gegen 2 Abwehrspieler durch, flankte zu Florian Fikowski, der zum 3:0-Endstand traf. Dank der auch an diesem Tag erneut starken Abwehr vor dem gewohnt sicheren Torwart Maxi Pütz blieb man zum 11. Mal ohne Gegentor. Leider zeigten sich die Lengsdorfer als schlechte Verlierer und bekamen aufgrund ihrer Provokationen gegenüber den Wormersdorfer Spielern noch 2 rote Karten. Erfreulicherweise zeigten sich die SVW-Spieler als faire Sportsmänner und gingen zu keinem Zeitpunkt auf die Attacken der Gastgeber ein. In der wohl stärksten Staffel des Fußballkreises Bonn erreichte die D-Jugend mit 41 Punkten und 42:17-Toren den 4. Tabellenplatz.

 

Kurios endete das letzte Spiel der C-Jugend beim Tabellenletzten in Buschhoven. Nach 15 Minuten führte der SVW bereits mit 5:1, als der Buschhovener Trainer aus subjektiver Unzufriedenheit über die Schiedsrichterleistung seine Mannschaft vom Platz nahm. Somit wird das Spiel mit 2:0 für Wormersdorf gewertet. Die Trainer Patrik Rostek und Morten Möller schafften das Kunststück mit der erst kurz vor Saisonbeginn zusammengestellten Mannschaft mit 49 Punkten und 69:24 Toren den 2. Tabellenplatz zu erzielen. Als Belohnung gab es einen Wochenendausflug in den Kletterpark bei Simmerath.

 

 

Zum Foto: Von ihren Teams verabschiedet wurden Michael und Daniel Nickenig, die nach 6 Spielzeiten den SVW umzugsbedingt verlassen müssen.

 

Ergebnisse - Tabellen

 

{backbutton}

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019