FussballtorE-Junioren mit acht Toren, aber leider nur einem Punkt

 

 

 

SV Wormersdorf E2 - SC Volmershoven = 4:8

Ohne Kapitän Christoph stand die E2-Jugend des SVW vor einer schweren Aufgabe, denn mit dem SC Volmershoven hatte man den Tabellenzweiten der Staffel zu Gast. Im Hinspiel musste man sich mit einer deutlichen Niederlage abfinden, das Ziel für das Rückspiel war mit weniger Gegentoren und eigenem Torerfolg aus der Partie zu kommen.

Zunächst gelang es dem SVW aber nicht, die dafür notwendige Ordnung und Konsequenz in der Defensive herzustellen. Schon früh konnte der Gast mit 3:0 Toren in Führung gehen. Erst nach einer Umstellung in der Defensive gelang die Balleroberung und eigene Offensivaktionen führten dann auch zum erwünschten Torerfolg. Simon mit 2 Treffern und Tim mit einem verwandelten Strafstoß verkürzten den zwischenzeitlichen Rückstand von 0:4 Toren bis zur Pause auf einen Treffer.

Nach der Halbzeitpause war das Spiel zunächst ausgeglichen, der Gast erhöhte auf 5 Tore, Simon verkürzte per Fernschuss auf 4:5 Tore. Erst gegen Ende der Partie bekam der SC Volmershoven die Partie wieder deutlicher in den Griff und nutzte einige Unaufmerksamkeiten des SVW, um das Spiel mit 4:8 Toren für sich zu entscheiden.

Fazit: Deutliche Leistungssteigerung der Tomburgkicker. Eine kontinuierlichere Konzentration auf das Spiel vorausgesetzt, wäre die Sensation denkbar gewesen. Im Verlauf der Rückrunde wird es so sicher noch das eine oder andere Erfolgserlebnis geben.

SV Wormersdorf E1 - FC Flerzheim  =  4:4

Immer wieder ein Erlebnis sind die Spiele der E1-Jugend des SVW gegen den Stadtrivalen aus Flerzheim. Beindruckt von der blamablen 9:3 Niederlage im Hinspiel, ging die ersatzgeschwächte Mannschaft des SVW zunächst zu zaghaft in die Partie. Auch die Flerzheimer konnten zu diesem Zeitpunkt keine Akzente setzen, Spielfluss und Torchancen blieben auf beiden Seiten dem Zufall überlassen.

Gegen Ende der ersten Halbzeit gönnten sich die Tomburgkicker die obligatorischen individuellen Aussetzer und kollektive Passivität, die es dem Gast ermöglichten, mit zwei Toren in Führung zu gehen.

Nach der mahnenden Halbzeitansprache des Trainers wurde das Spiel der Gastgeber besser. Mit viel Druck gegen den Ball, sicherem Passspiel und Konsequenz im Abschluss, drehte der SVW das Spiel und ging nach Toren von Anton, Kevin und Mats -der neben doppeltem Torerfolg auch eine beachtliche Verbesserung seines Zweikampfverhaltens vorweisen konnte- mit 4:2 Toren in Führung.

Erst in den letzten 10 Minuten des Spiels verfiel man wieder in alte Verhaltensmuster und ließ zu, dass der Gast mehr Spielanteile eroberte und verdient ebenfalls noch zwei Tore erzielen konnte.

(Bericht: R.S.)

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019