rolf strick3Pokalkrimi im Tomburg-Stadion

SV Wormersdorf I  - RW Röttgen =  4:2  n.E. (1:1,0:1)

In der 1. Hauptrunde des Kreispokals spielte die E1-Jugend des SV Wormersdorf gegen RW Röttgen.

 

 

 

Unter (dämmerigem) Flutlicht begannen die Tomburg-Kicker furios und spielten den Gast in dessen Hälfte fest. Zahlreiche gute Kombinationen führten zu Torchancen und der Torwart der Roten konnte und musste sich mehrfach mit guten Paraden beweisen. Chance um Chance ließ man liegen und eigentlich hätte die Partie nach 15 Minuten entschieden sein müssen, denn die Gäste kamen bis dahin nicht ein einziges Mal zu einer Torchance und die Chancen des SVW reichten für zwei gewonnene Spiele.

Die Überlegenheit des SVW endete, als der Ball nach einem hoch vor das Tor gespielten Freistoß vom Rücken des Gästestürmers ins Tor trudelte.

Den Rest der ersten Halbzeit, die 0:1 für die Gäste endete, bestimmte RW Röttgen und nun war der Keeper des SVW an der Reihe sein ganzes Können zu zeigen.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. RW Röttgen drückte auf das Tor der Wormersdorfer, scheiterte jedoch an der dicht stehenden Abwehr und dem Torwart der Tomburg-Kicker. Zweimal musste das Aluminium des Tores weiteren Rückstand verhindern. Erst nach zehn unter hohem Gegnerdruck gespielten Minuten konnte der SV Wormersdorf wieder erste Impulse nach vorne setzen und nach einem Abpraller glücklich aber verdient zum Ausgleich abstauben.

Danach zeigten beide Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel. Vor allem die Defensivabteilungen agierten stark und konsequent, so dass bis zum offiziellen Spielende keine weiteren Tore fielen.          

In die Verlängerung startete der SV Wormersdorf erneute hoch motiviert und spielerisch überzeugend. Die Gäste kamen nur zu wenigen Chancen, Tore fielen jedoch kein mehr während der sehr nervenaufreibenden 10 Minuten Spielverlängerung.

Ein „Elferschießen“ musste die Partie entscheiden.

Die Tomburg-Kicker fangen an, Leon verlädt den Torwart trocken        2:1
RW Röttgen schießt, Bastian hält souverän                                      2:1
Anton läuft an, Vollspann, rechter Winkel, ganz eiskalt                       3:1
Röttgen mit Gewaltschuß, Bastion ist dran am Ball, kann aber nicht abwehren                                                                                  3:2
Phillip, Vollspann, unhaltbar zum Sieg in den linken Torwinkel               4:2

 

Fazit: Gutes Spiel, toll kombiniert, konsequent verteidigt und nur die Chancenverwertung hat deutlich Luft nach oben. Im „Elferduell“ aber sehr treffsicher. Der sehr gute Unparteiische trug seinen Teil dazu bei, dass Zuschauer und Fans ein ungewöhnlich gutes, spannendes und faires E-Jugendspiel zu sehen bekamen, davon darf es gerne mehr geben !

Eine Pokalrunde weiter (Achtelfinale), Meisterschaft läuft (jetzt) gut, die Herbstferien können kommen……

rs

 

 

E-Jugend 13 14

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019