FussballtorSV Wormersdorf - Callela CF = 3:2 (2:1)

Halbfinale erreicht !

 

 

Mit einer starken Mannschaftsleistung gewinnt der SV Wormersdorf auch sein letztes Gruppenspiel in Lloret de Mar.
Die Mannschaft von den Trainern Andi Bois und Bruno Defanti startete stark in das letzte Gruppenspiel gegen Callela CF. Nach einer schönen Vorlage vom starken Gastspieler Marvin Sauer köpfte Kamil Gryczka souverän zum 1:0 ein. Leider hielt die Führung nicht lange, sodass Callela CF nach einem langen Einwurf und einem Absprachefehler in der Abwehr erst an den Pfosten köpfen und anschließend den Ball einschieben konnten. Doch dies ließ die Tomburgelf kalt. Nach dem Anstoß und einem direkt darauf folgenden langen Ball von Lars Steinbüchel konnte sich Jannick Randolph gegen 2 Verteidiger und dem Torhüter durchsetzen und zum 2:1 einköpfen. Dies war auch der verdiente Halbzeitstand.

Nach der Pause und dem Wechsel vom anderen bis dahin stark haltenden Gastspieler Maxi Pütz vom Torhüter zum Feldspieler spielte die Mannschaft des SVW weiter stark auf. Nach einem Foul am neuen Stürmer Maxi Pütz schaffte es Lars Steinbüchel mit einem überragenden Freistoß den Torhüter aus 20 Meter zu überwinden. Anschließend war das Spiel sehr umkämpft und die Spanier kamen zu Chancen. Doch die Abwehr inklusive Torhüter David Spillmann blieb stabil und ließ erstmal nichts zu, bis zu einem unglücklichen Handspiel von Niklas Leicher und dem daraus resultierenden Freistoß, welcher die Spanier unhaltbar aus 17 Meter rein machten. Nachdem Anschlusstreffer gingen die Spanier noch mehr Risiko ein und drückten die Mannschaft aus Wormersdorf noch mal hinten rein, doch das Team bewies Geschlossenheit und konnte gemeinsam alle Angriffsversuche klären, sodass sie am Ende verdient mit 3:2 gewannen.

(Bericht: L.L.)

 

A 20.03.2016

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019