20.02.2016 - Starker Schlussmann Marius Spillmann


Im Gegensatz zum Hinspiel, begann Wormersdorf/Flerzheim die Partie im Sportpark Pennefeld gut sortiert und ballsicher. Es ging hin und her, und beide Seiten hatten die ein oder andere gute Aktion.

 

In der 10. Minute war es dann Jasper Clemens der einen Freistoß von halb links auf Höhe der Strafraumgrenze direkt zum 0:1 für die Gäste aus Wommelsdorf/Flerzheim versenkte. Hier hatten alle - auch der Muffendorfer Torhüter - mit einer Flanke gerechnet.

Danach ging es dann kontinuierlich bergab mit dem Spiel des Tabellenführers. Es gab hier und da zwar noch eine gute Aktion, aber eigentlich waren die angereisten Fans schon froh, mit der Führung in die Pause gehen zu können. Nach der Pause ging es dann munter so weiter. Der SC Muffendorf wurde durch seine starken Stürmer immer gefährlicher und Wormersdorf/Flerzheim konnte immer weniger dagegen setzen. Mit der Kondition bröckelte auch die Konzentration.


Der Muffendorfer Ausgleich in der 61. Minute war dann auch mehr als verdient. Und es hätte noch schlimmer kommen können: kurz danach rettete der Pfosten das Unentschieden für Wormersdorf/Flerzheim. Und dabei blieb es dann auch nach 70 Minuten. Neben der gewohnt starken Abwehrreihe um Ole Els und Benedikt Steinhoff, war es am Samstag vor allem Schlussmann Marius Spillmann zu verdanken, das Wormersdorf/Flerzheim weiterhin die Tabelle anführt.


Bericht: E. Jürgensen

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019