D Junioren 15/1613.2.2016 - Rückrundenstart gelungen

Zum Start in die Rückrunde traten die D-Junioren des SV Wormersdorf zum Derby beim 1.FC Rheinbach an. Die ungünstigen Wetterbedingungen blieben dieses Mal ohne negativen Einfluss auf die Tomburgkicker.

Von Beginn an dominierte man den Gegner und spielte mit viel Druck auf das Tor der Rheinbacher. Diese standen sehr tief, verteidigten kompakt und geschickt, so dass Torgelegenheiten zunächst Mangelware blieben. Erst nach und nach gelang es dem SV Wormersdorf, sich mit guten Kombinationen vor das Tor der Gastgeber zu spielen. Die ersten Torgelegenheiten ließ man allerdings mal wieder aus. Mitte der ersten Halbzeit erzielte Anton Löffler nach guter Hereingabe von Paul Zörn den verdienten Führungstreffer.  Bis zur Pause gab es noch reichlich Gelegenheit die Führung auszubauen, jedoch klebt die Abschlussschwäche immer noch wie Pech an den Fussballschuhen unserer Jungs.

Nach der Pause setzten die Tomburgkicker ihre Bemühungen fort, den Gegner in dessen Hälfte unter Druck zu setzen. Dieser verlor im Verlauf der zweiten Halbzeit etwas den bis dahin gut erkennbaren roten Faden in der Defensivarbeit und wurde nach einem abgefangenen Konter durch einen langen Ball auf den links durchstartenden Anton Löffler überrascht. Anton fackelte nicht lange und schlenzte den Ball sehenswert (!!) mit dem  linken Fuß über den etwas zu weit vor dem Kasten stehenden Torwart.  Schnell geschaltet, Überblick behalten und ohne Zögern den linken Fuß genommen – besser kann man das nicht machen.

Der Rest der Partie spielte sich in der Hälfte der Gastgeber ab, denen nun kein Spielaufbau mehr gelang. SVW-Stürmer Albin Daki setzte den Torwart nach einem Rückpass unter Druck und erzwang damit den Treffer zum letztendlich mehr als verdienten Endstand von 0:3 Toren. Defensiv brannte in diesem Spiel nicht viel an. Der SVW konnte das Spiel gegen den Ball noch einmal verbessern und in Ballnähe stets für Überzahl sorgen. Die wenigen Konterversuche der Stadtnachbarn unterband man souverän und gelassen, so dass Torwart Bastian mehr zum Spielaufbau beitragen konnte als mit Paraden glänzen zu müssen.

Fazit: Abschlussschwäche und vereinzelt hohe Fehlpassquote schmälern immer wieder die ansonsten gute Leistung der Tomburgkicker. Der Trend zeigt jedoch deutlich nach oben und zeitweise bekommen die Zuschauer wirklich schönen Fußball geboten. Nächste Gelegenheit das zu genießen ist am kommenden Samstag. Um 14:15 Uhr startet die Partie gegen den Tabellenvierten aus Muffendorf.

Bericht: RS

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019