FussballtorSV Hertha Buschhoven D - SV Wormersdorf D  = 0:2 (0:0)

Tabellenführung behauptet

 

 

 

 

Die Tomburgkicker reisten als Tabellenführer zum direkten Verfolger nach Buschhoven und hatten sich fest vorgenommen, die Schmach aus der Hinrunde vergessen zu machen.

Da sich der Gegner – wohl aus taktischen Gründen – für die kleinere Variante des Spielfeldes entschied und einen für unsere Jungs ungewohnten Leichtball anbot, konnten sich die Gastgeber auf eine kompakte Defensivarbeit und gelegentliche Konter konzentrieren.

Der SV Wormersdorf bot ein gutes Spiel gegen den Ball, konnte die zahlreichen Ballerorberungen und den damit verbundenen hohen Anteil am Ballbesitz jedoch bis zur Halbzeitpause nicht in Tore ummünzen. Immer wieder blieb man an der vielbeiningen und robusten Verteidigung der Buschhovener hängen.

Nach dem Wiederanpfiff lief das Spiel des SV Wormersdorf etwas flüssiger und die eine oder andere gute Kombination führte zu Torchancen der besseren Sorte. Paul war es dann, der in der 38. Spielminute zentral angespielt wurde, sich geschickt mit dem Ball um den Verteidiger herumdrehte und den Ball mit dem linken Fuß im Kasten versenkte.

In der Folge erspielten sich die Tomburgkicker weitere gute Gelegenheiten, aber die Buschhovener hielten verbissen dagegen und verhinderten den eigentlich fälligen Ausbau der Führung.

Erst eine kuriose Variante des Torabschlages führte dann in der 46. Minute zum verdienten und wichtigen zweiten Treffer. Torwart Bastian schlug einen nach einem harmlosen Schuß abgefangenen Ball zentral auf das gegnerische Tor. Der aufnahmebereite Torwart der Herthaner war vom heranstürmenden Albin so irritiert, dass er den Ball letztendlich ungehindert über die Linie rollen ließ.

Einen sehr fragwürdigen Strafstoß konnten die Gastgeber wenige Minuten später nicht verwandeln, bis auf gelegentlich Konter gehörte das restliche Spiel bis zum Abpfiff dann aber den Tomburgkickern.

Fazit: Spielerisch sicher keine Augenweide, der Gegner bot einfach nicht den Raum und ist defensiv auch bestens besetzt. Dank Konsequenz und Fleiß dennoch drei wichtige Punkte geholt und damit die Tabellenspitze behauptet.

Montag (14.03.16) um 18:30 Uhr findet das vorgezogene Spiel gegen den FC Pech statt, der nach scheinbar bodenlosem Fall in der Hinrunde wieder auf dem Weg nach oben ist.

Wir sehen uns im Tomburgstadion !

(Bericht. R. Strick)

 

Tabelle D 16. ST

 

 

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019