FussballtorRW Merl D - SV Wormersdorf D = 2:6 (2:2)

Holprige Partie

 

 

 

 

Gegner für die D-Jugend des SV Wormersdorf war am siebten Spieltag der Saison die Mannschaft von RW Merl.

Die Tomburgkicker fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Ungewohnte viele technische Fehler und zahlreiche Fehlpässe machten das Spiel sehr unattraktiv und den Gegner stark. So stark, dass dieser zu zahlreichen Torchancen kam und Mitte der ersten Halbzeit per Handelfmeter - den man nicht unbedingt so pfeifen muss – die Führung erzielte.

Direkt danach spielte der SVW zum ersten Mal an diesem Tag einen Angriff sauber zu Ende und glich prompt aus.

Gleich der nächste Angriff der Merler erwischte den SVW jedoch wieder im Tiefschlaf und sorgte für die erneute Führung der Gastgeber, die gestern sicher eines ihrer besten Spiele ablieferten.

Das Spiel der Wormersdorfer blieb zerfahren. Nur ein einziger Spielzug wurde souverän durchgespielt und brachte den Ausgleichtreffer, Fußball kann so schön einfach sein….

Ein Kopfballtor per Hinterkopf – „Uns Uwe“ lässt grüßen, brachte nach einer Ecken die Führung noch vor dem Halbzeitpfiff. Eben diesen Treffer unterschlug der Schiedsrichter dann später in der Endabrechnung, sei´s drum……

Das wirklich schlechte Spiel der ersten Halbzeit brachte das Trainergespann auf die Palme und die Mannschaft erhielt in der Pause eine deutlich formulierte Reflektion der ersten Halbzeit.

In den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit schien sich nichts zu ändern, dann jedoch änderte sich fast alles. Das Pressing gelang, die Kombinationen saßen und die Tore drei, vier, fünf und sechs (bzw.: vier bis sieben) fielen in regelmäßigen Abständen, wenn auch wieder so einiges an Torgelegenheiten ungenutzt blieb.

Am Ende klingt das Ergebnis von 2:6 Toren nach deutlich mehr gutem Spiel, als die Tomburgkicker gestern bieten konnten.

Die Tore erzielten: Albin, Jakob (2), Berkan, Phillip, Mats, Anton

Fazit: Deutlich gewonnen trotz verschenkter erster Halbzeit. Warum das Team in der ersten Halbzeit geschlossen Rumpelfußball bot, bleibt wohl eins der großen Fußballgeheimnisse. Mit nun 16 Punkten liegt man punktgleich mit dem FC Pech und SW Merzbach, wobei diese aufgrund des besseren Torverhältnisses in der angebotenen Tabelle besser stehen. Der direkte Vergleich wird entscheidend sein.

Nächster Gegner im heimischen Tomburg-Stadion am kommenden Samstag ist TuRa Oberdrees.
(Bericht: Rolf Strick)

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019