20.02.2016 - Niederlage der Hinrunde vergessen gemacht

Am zweiten Spieltag der Rückrunde hatte die D-Jugend des SV Wormersdorf den Mitfavoriten aus Muffendorf zu Gast. Es galt die Niederlage der Hinrunde wettzumachen. Genau so legten unsere Tomburgkicker auch los. Mit viel Druck im Mittelfeld und gutem Spielaufbau kombinierte man sich immer wieder vor den Kasten der Gäste. 

 

Diese hielten dem Druck nicht lange stand und kassierten bereits nach wenigen Minuten den ersten Treffer. Mats Groß war zentral nachgerückt und konnte den gut abgelegten Ball von der Strafraumgrenze aus mit einem platzierten Schuß im Tor versenken.

Die Spielanteile lagen deutlich auf Seiten des SVW, doch Muffendorf konterte immer wieder gefährlich. Mit einem ballsicheren Spielmacher und blitzschnellen Stürmern versuchten die Gäste die Abwehr auszuhebeln, scheiterten jedoch spätestens dann, wenn Wormersdorfs Torwart in das Geschehen eingriff. Die Gastgbeber machten zu diesem Zeitpunkt zu wenig aus ihrer Überlegenheit, ließen wie gewohnt zahlreiche Tormöglichkeiten aus. Erst Mitte der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern eine Kopie des ersten Treffers. Wieder war es Mats Groß, der nachrückte, den Ball einschußbereit aufgelegt bekam und sicher einschob.

Kurze Zeit später fiel dann der Gegentreffer. Muffendorfs Stürmer erlief sich einen lang geschlagenen Ball und hielt von der Außenline aus einfach mal drauf. Unterstützt vom Wind fand sich der Ball plötzlich im Kasten des SVW wieder.

Davon zeigte sich Wormersdorf jedoch unbeeindruckt und kombinierte weiter gut und sicher in Richtung Muffendorfer Tor. Paul Zörn erlief sich kurz vor dem Pausenpfiff einen nach einer sehenswerten Ballstaffette in den Strafraum gespielten Ball und schob aus kurzer Distanz zur verdienten 3:1 Führung ein.
Nach der Pause und einigen Wechseln verloren die Tomburgkicker etwas den Zugriff im Mittelfeld. Der Sportclub aus Muffendorf nutzte die Gelegenheit und kam immer wieder zu schnellen Angriffen und einigen Torchancen. Die gut organisierte Abwehr und der starke Torwart des SVW konnten den Anschlusstreffer jedoch verhindern. Nach zehn wackeligen Minuten bekamen unsere Jungs das Spiel wieder in den Griff und dominierten die Partie wieder. Lediglich der enorm starke Torwart der Bonner verhinderte jetzt weitere Treffer der Gastgeber, Gelegenheiten gab es mehr als genug.

Bei einer der zahlreichen Ecken, bis dato alle vom baumlangen Innenverteidiger des Sportclubs abgeräumt, konnte sich Phillip Zimmer vom deutlich längeren Gegenspieler lösen und mit einem wuchtigen Kopfball  den spielentscheidenden vierten Treffer erzielen. Eben dieser Innenverteidiger war es auch, der nach einer Muffendorfer Ecke ebenfalls per Kopf den erneuten Anschlusstreffer erzielte. Der kam jedoch deutlich zu spät, in den verbleibenden zwei Minuten Spielzeit hielt der SVW den Ball in den eigenen Reihen und brachte den verdienten Sieg damit über die Zeit.

Fazit: Gut und diszipliniert gespielt. Im Kampf um die Tabellenspitze leistet der SC Altendorf-Ersdorf erneut Schützenhilfe und schlägt den bisherigen Tabellenführer aus Volmershoven.

Unsere Jungs fahren nächste Woche als Tabellenführer nach Volmershoven, danach folgen das Heimspiel gegen Lannesdorf (5. März) und die Auswärtspartie in Buschhoven (12.März) bevor es in die Osterferien geht.

 

Bericht R. Strick

 

Tabelle Stand 20.2.16

 

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019