FussballtorSV Wormersdorf - SC Volmershoven-Heidgen 1:7 (0:3)


Gegen die körperbetonte Spielweise des Gegners hatte Wormersdorf an diesem Samstag kein adäquates Mittel zur Hand.
Die zunächst gut angelegte Spieleröffnung zerfiel schon nach wenigen Minuten in der ersten Halbzeit und eröffnete Volmershoven eine Reihe von Torchancen aus dem Nichts heraus.
Von der in den letzten Partien gezeigten Spielsystematik und dem unbedingten Willen, ..."den Ball haben zu wollen"... war über weite Strecken der ersten Hälfte nichts zu sehen, die mittlerweile eigentlich recht gute Grundordnung löste sich spätesten nach dem 0:2 aus SV-Sicht komplett auf.
Das aggressive Pressing aus der letzten Begegnung fehlte ebenso, wie die Bereitschaft, dem Ball auch einmal entgegen zu gehen.
Nach motivierender Halbzeitansprache des Trainers und dem Anschlusstreffer kurz nach Wiederanpfiff stabilisierte sich der SV zwar etwas, aber weitere Tore der Gäste und vergebene Chancen auf Wormersdorfer Seite mündeten im letztlich hohen Endergebnis.
Durch viele individuelle Fehler, zu großem Respekt vor der physischen Robustheit der Gastmannschaft und etliche Pfostentreffer insbesondere in Hälfte 2 schlug sich die E1 an diesem Wochenende quasi selbst.
Schade Jungs, das könnt Ihr doch eigentlich schon viel besser.
Tore für den SVW: Felix Temme (1)
Spielbericht: J. Temme

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019