FussballtorSV Wormersdorf  F1 – TuS Odendorf = 6:0 (1:0)

Ungefährdeter Heimsieg für die F1 des SV Wormersdorf

 

 

 

Tabellensprung von fünf auf zwei durch eine sehenswerte Darbietung.

Unsere Jungs und unser Mädel aus dem Land der Liebe haben sich den Tabellenplatz zwei heute ohne weitere Auswechselspieler verdient.

Mit einer mehr als zufriedenstellenden Leistung haben die Kicker vom SVW heute von Anfang an klar gestellt, wer die drei Punkte heute mitnimmt.

Konnten die heimischen Spieler dies in der ersten Halbzeit noch nicht in Toren deutlich machen, so sollte die zweite Hälfte dafür umso klarer gewonnen werden.

Bereits in der vierten Spielminute konnte Oskar Wörsdorfer zum 1:0 einnetzen. Oskar, heute auf der zentralen Position eingesetzt, hat nicht nur da seine Fähigkeiten gezeigt. Zusammen mit Felix Neswadba, heute aus der rechten Abwehrseite agierend, hat Oskar dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt. Mann kann und sollte aber nicht nur diese zwei für heute und für die letzten Spiele hervorheben. Fehlerfrei spielte heute Oliver Calmus auf der Position des Torhüters. Die wenigen Gelegenheiten eines Ballbesitz wurden von ihm souverän und den Trainingsleistungen entsprechend positiv gelöst.

Die Abwehr wurde neben Felix sogleich auch von Simon Rosenberger dicht gemacht. Auf der rechten Seite machte heute unser Anton Lucke Dampf. Unermüdlich hat er die rechte Seite beackert. Auf der linken Seite konnte Lara Krahl ihr Können zeigen und im Sturm zeigte heute Tim Suschenko, dass seine guten Trainingsleistungen auch im Spiel von Erfolg gekrönt werden.

Mit dem 1:0 ging es in die Pause. Schon zum Pausentee war der Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, die zweite Hälfte sollte aber weiteres Zählbares bringen.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Oskar bereits ein zweites Mal, sehr sehenswert, treffen. Diesem Treffer folgte in der 25. und in der 28. Minute ein Doppelschlag von Tim. Ja, genau! Da muss ein Stürmer stehen!

In der 33. erhöhte Oskar auf 5:0 und in der 35. Minute setzte Anton Lucke den Schlusspunkt. In der Höhe verdient und eher schmeichelhaft für Odendorf, sicherte dieser Sieg den zweiten Platz in der Tabelle.

In der nächsten Woche wartet der ungeschlagene Spitzenreiter aus Merl. Die Spielergebnisse der letzten Wochen sollten die Wormersdorfer Kicker optimistisch stimmen. Die heute Fehlenden, Jonatan und Luis, sollten dann auch wieder zur Verfügung stehen.

Beim SV Wormersdorf spielten: Oliver Calmus, Felix Neswadba, Simon Rosenberger, Oskar Wörsdörfer, Tim Suschenko, Lara Krahl und Anton Lucke.

(Bericht C. L.)

 

F1 Tabelle 7

 

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019