snoopy 2FC Pech D II - SV Wormersdorf D2 =  2:1 (1:1)

Die erste Niederlage der laufenden Saison lässt trotz einer durchaus engagierten Leistung des SV bei strahlendem Sonnenschein einige Fragezeichen zurück, was Spielverlauf, Entscheidungen und Voraussetzungen der Begegnung angeht.

 

 

Zum einen spielte der Gegner scheinbar mit einer nahezu kompletten Bezirksligamannschaft, deren körperliche und spielerische Überlegenheit nicht ganz zu verkennen war, zum anderen musste der junge und etwas unerfahren wirkende Schiedsrichter die bereits laufende Partie ab Hälfte zwei in die korrekten Spielfeldbegrenzungen verlegen, über die komplette Halbzeit 1 folgte der Spielbetrieb den ungewohnten Außenabmessungen des gesamten Fußballplatzes.

Zum Spielgeschehen: Die D II ließ sich - und das ist durchweg positiv zu bewerten und bedarf an dieser Stelle einer gesonderten Erwähnung - während der gesamten Begegnung nicht von diesen Rahmenbedingungen irritieren, sondern versuchte immer wieder selbst Akzente zu setzen und erzielte so bereits früh in der ersten Halbzeit den zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdienten Führungstreffer.

Mit geschlossener Mannschaftsleistung und starkem kämpferischem Einsatz - allen voran Manasse Mädler auf der rechten Abwehrposition - bot der Gast dem FC Pech gekonnt Paroli.   

Ein aus Sicht der Zuschauer dann kurz vor der Halbzeit entschiedener, doch eher unberechtigter Foulelfmeter verhalf den Fußballern des FC Pech leider zurück ins Spiel und nach der Halbzeit hatte letztlich das ersatzgeschwächt angetretene Wormersdorf gegen die auf allen Positionen gut besetzte Heimmannschaft keine Chance mehr.

Pech hatte dann kurz vor Ende auch noch Glück, als Torhüter Murciano gegen die tief stehende Sonne blickend einen Distanzschuss nicht richtig festhalten konnte und der abprallende Ball zum 1:2 aus Sicht von Wormersdorf ins Netz fiel.     

Tor für den SVW:     Florian Schneider (1)

(Bericht: J. Temme)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019