Fussballtor1. JFC Brüser Berg - SV Wormersdorf = 2:4 (2:2)

Für die C-Jugend des SV Wormersdorf ging es am ersten Spieltag nach Bonn zum 1. JFC Brüser Berg.

 

 

 

Das Team aus Wormersdorf steckt noch mitten in der Vorbereitungsphase. Wegen der eben erst beendeten Sommerferien und den schon anstehenden ersten Klassenfahrten unmittelbar nach Schulbeginn, konnten bisher nur wenige Trainingseinheiten mit dem kompletten Kader absolviert werden.

Der Gastgeber spielt in dieser Formation schon länger zusammen und drückte dem Spiel daher zunächst den Stempel auf. Vor allem im Mittelfeld ließen unsere Jungs dem Gegner zu viel Raum und Zeit, so dass zahlreiche Bälle ungestört über die Defensivreihe gespielt werden konnten, wo die pfeilschnellen Angreifer der Bonner lauerten. So tauchten diese mehrfach gefährlich vor dem Tor des SV Wormersdorf auf und konnten bereits in der 10.Spielminute in Führung gehen.

Etwas geschockt vom Rückstand fand der SVW nun besser ins Spiel und kombinierte sich mehrfach in den Strafraum der Gastgeber. Hier zeigte sich dann wieder die Schwäche im Torabschluß, denn die ersten guten Torgelegenheiten wurden mehr oder weniger kläglich vergeben.

Erst in der 20.Spielminute konnte Berkan den Ball im Strafraum festmachen und auf den heraneilenden Mats ablegen, der aus 15 Metern Entfernung platziert in die untere linke Ecke des Tores einschob.

Beflügelt vom Ausgleich presste der SVW nun deutlich aggressiver und kam zu weiteren guten Torgelegenheiten. Berkan war es, der einen von der rechten Außenseite hereingegebenen Ball aufnehmen konnte und per strammen Spannstoß die mittlerweile verdiente Führung erzielte.

Ein missglückter Einwurf ermöglichte dem Gastgeber dann einen schnellen Konter, den der gegnerische Stürmer routiniert zum Ausgleich nutzte.

Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, mit dem bis dahin gerechten Unentschieden ging es in die Halbzeitpause..

Mit neu justierter Motivation und Spielidee startete der SV Wormersdorf deutlich verstärkt in die zweite Hälfte. Der Zugriff im Mittelfeld, der daraus resultierende Ballgewinn und das schnelle Umschaltspiel führten zu guten bis sehr guten Torgelegenheiten.

Unter Druck konnten die Gastgeber häufig nur per Foul ins Spiel eingreifen. In der 45.Spielminute  versenkte Phillip einen der fälligen Freistöße unhaltbar im Kasten des JFC und brachte sein Team damit auf die Siegerstraße.

Der Rest des Spiels gehörte nun mehr oder weniger nur noch dem SV Wormersdorf. Mit dynamischen Gegenpressing gelang es, die zuvor brandgefährlichen Konter der Gastgeber nahezu vollständig zu unterbinden, Can forderte mit seinemTempo auf der rechten Seite die gegnerische Abwehr enorm und schaffte so Platz in Zentrum.

Die daraus resultierenden Torchancen ließ man zwar gewohnt fahrlässig verstreichen, dennoch behielt man das Spielgeschehen zu jeder Zeit unter Kontrolle, die Gastgeber beschränkten sich auf Befreiungsschläge.

Nach 60 Minuten Spielzeit konnte Anton dann endlich den Deckel auf das Spiel machen, nach gutem Anspiel durch Nils vollstreckte er trocken aus 11 m Distanz

Fazit: nach anfänglicher Unsicherheit gut ins Spiel gefunden und absolut verdient mit drei Punkten zurück an die Tomburg.

Nächstes Spiel: Samstag, 16.09.2017  15:40 Uhr SVW – FC Pech

(Bericht. Rolf Strick)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019