FussballtorSV Wormersdorf   :   FC Pech = 1:1 (0:0)

Am zweiten Spieltag trat die C-Jugend des SV Wormersdorf im heimischen Tomburgstadion gegen den FC Pech an.

Spielanteile, Ballbesitz und die Deutungshoheit im Mittelfeld gehörten klar und von Anfang an dem Gastgeber, lediglich im Torabschluss agierte man erneut mit zu wenig Wille, Präzision und Geschick.

Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Can Kraft seines Willens den Ball über die Torlinie drücken, nachdem man zuvor nach zahlreich vergebenen Torgelegenheiten etwas enttäuscht mit einem Unentschieden in die Pause gehen mußte.

Die Abwehrschlacht in den ersten 35 Minuten des Spiels hatte den Gästen Mut gemacht, sie suchten und fanden nun Lücken im Defensivspiel des SVW und tauchten mit ihrem schnellen Stürmer mehrfach brandgefährlich vor dem Tor der Wormersdorfer auf. Die bis dahin gute Ordnung und klar erkennbare Spielidee waren nicht mehr vorhanden. Alleine Bastian verhinderte zu diesem Zeitpunkt den Ausgleich.

Auf der anderen Seite verhinderte die vielbeinige Abwehr des FC und gleich dreimal der Alurahmen des Tores weitere Treffer. Dazu kamen kläglich abgeschlossene Torgelegenheiten, die der gute Keeper der Gäste mühelos entschärfen konnte oder die den Ball nicht einmal in die Nähe seines Kastens brachten.

Es kam, was kommen musste, nach Ballverlust vor dem gegnerischen Strafraum schaltete man zu langsam um. Die Defensivreihe ließ sich zum x-ten Mal mit einem langen Ball überspielen und verlor das Laufduell gegen den körperlich auffällig starken Stürmer der Gäste, der den Ausgleich erzielte.

Die letzten 10 Minuten erbrachten noch einige Torchancen, aber vermutlich hat Andi Brehme es ganz treffend formuliert: „Haste Sch... am Fuß, haste Sch... am Fuß“

Fazit: Tore nicht gemacht, Spielidee aufgegeben, zwei Punkte verschenkt....

Nächstes Spiel:  Samstag, 23.September 15:40 Uhr in Merzbach

Bericht: Rolf Strick

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019