FussballtorVfL Rheinbach C - SV Wormersdorf C = 1:3 (1:3)

Tabellenführung nach Auswärtssieg



 

Am 5. Spieltag der Saison mussten unsere Jungs auswärts gegen den Tabellenführer aus Rheinbach antreten. Auf der gleichwohl ungewohnten wie auch ungeliebten Asche der VfL-Spielstätte war höchste Konzentration auf das Spiel gefragt, um die immer spielstarken Kernstädter schlagen zu können.
Diese zogen alle Register um den Gästen den Aufenthalt so unangenehm wie möglich zu machen. Sicher hatten sie keinen Einfluß auf das Wetter, die Gestellung eines Spielgeräts ohne ausreichenden Luftdruck dürfte aber schon in diese Kategorie fallen.
Gleich zu Beginn drückte Wormersdorf energisch auf das Tor der Gastgeber, musste jedoch bereits nach  acht Minuten den Rückstand hinnehmen. Nach unnötigem Ballverlust im Spielaufbau und viel zu schläfrigem Umschaltverhalten, gelang es dem VfL einen langen Ball auf die linke Seite zu dreschen und von dort eine als Bogenlampe gespielte Flanke in den Strafraum zu schlagen. Der technisch starke Stürmer des VfL  ließ den Ball direkt vom Fuß über den herausstürmenden Keeper der Wormersdorfer abtropfen.

Angestachelt vom Rückstand erhöhte der SVW nun noch einmal den Druck und konnte bereits fünf Minuten später ausgleichen. Mit viel Druck gegen den Ball, erzwang man nach einer Ecke ein Eigentor der Gastgeber.
Wieder fünf Minuten später erlief sich Can einen steil gespielten Ball, umkurvte den Torhüter und schob zur Führung ein.
Von den Gastgebern kamen schon zu diesem Zeitpunkt nur noch Befreiungsschläge, die jedoch vom SVW sicher absorbiert wurden.
Die Versuche des VfL einen geordneten Spielaufbau zu betreiben, wurden durch energisches Pressing unterbunden. Einen der dabei abgefangenen Bälle versenkte Berkan kurz vor der Halbzeitpause von der Strafraumkante aus im Tor der Gastgeber.


Mit der sowohl deutlichen als auch verdienten Führung für den SVW ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause dominierte Wormerdorf das Spiel weiter und unterband jeglichen Spielaufbau der Rheinbacher Jungs schon im Ansatz. Anderseits konnten diese sich erfolgreich gegen die Angriffsbemühungen der Gäste wehren. Einige wenige gute Torgelegenheiten ließ der SVW noch aus, bevor der Schiedsrichter die im Großen und Ganzen fair geführte Partie abpfiff.

Fazit: Nach dem frühen Rückstand Moral bewiesen und das Spiel gedreht. Defensiv brannte danach nichts mehr an, offensiv fehlte es jedoch vor allem in der zweiten Halbzeit an brauchbaren Ideen. Trotzdem, auswärts auf Asche und beim Tabellenführer verdient drei Punkte geholt. Prima!

(Bericht: Rolf Strick)

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019