FussballtorSV Ennert II - SV Wormersdorf II = 0:7 (0:1)

 

 

 

Bei bestem Wetter und auf einem schön gelegenen Platz in Ennert auf der anderen Rheinseite gelang der D II an diesem Samstag ein erneut hoher Sieg.

Bis auf wenige Einzelaktionen konnte die Heimmannschaft zu keiner Phase des Spiels entscheidende Akzente setzen und Torhüter Murciano verlebte einen verhältnismäßig ruhigen und wahrhaft goldenen Oktobernachmittag. Zweimal gefordert, zweimal sehr gut pariert, dass war es dann auch schon an kritischen Momenten auf Seite der Wormersdorfer. 

Trotz einiger strittiger Abseitsentscheidungen des Schiedsrichter in Hälfte 1 und zunächst zahlreich vergebenen Chancen ließ sich das Team von Trainer Murciano nicht aus der Ruhe bringen und startete einen überlegt wirkenden Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor.

Dieses schien zunächst wie "vernagelt" und man konnte den Eindruck gewinnen, es wäre ein Preis auf die meisten Pfosten- und Lattentreffer ausgelobt worden. Irgendwann gelang dann der erwartbare Treffer zur knappen aber mehr als verdienten Führung für Wormersdorf - Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich bis auf die tatsächlich bessere Torausbeute nichts entscheidendes am Spiel, allerdings wurde auch noch energischer der erforderliche Zug zum Tor entwickelt und entstehende Abpraller konsequenter genutzt.

Das war eine richtig schön anzuschauende Partie mit etlichen sehr durchdacht heraus gespielten Torchancen und spannenden Momenten. Auffällig - die ohnehin gute Leistung eines nicht genannten Spielers soll keinesfalls geschmälert werden - spielten heute sicherlich und insbesondere auch Eric Scharrer, Lucas Zachmann, Manasse Mädler, Jakob Szewczyk und Lasse Redemann, deren fußballerische Entwicklung dem Spiel des ganzen Teams richtig gut tut!

Tore SVW:    Peer Ganzer (1); Florian Schneider (4); Jonas Krahl (2)

(Spielbericht: J. Temme)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019