6:1 Sieg in Pech – Ohmert trifft viermal

 

Rouven-Ohmert-kDer SV Wormersdorf gewinnt sein Auswärtsspiel beim FC Pech mit 6:1 und zieht weiterhin im Gleichtakt mit dem SV Wachtberg II (9:1 Heimsieg gegen Endenich II) dem Rest der Liga davon. Mittlerweile 20 Punkte Vorsprung vor Platz drei.

  

In Halbzeit eins agierte der SV Wormersdorf aus einer tiefen Grundstaffelung heraus und wollte den Hausherren zunächst einmal die Initiative überlassen. Da diese allerdings nur wenig Interesse daran hatten eben solche Initiative zu zeigen, plätscherte die erste Hälfte größtenteils vor sich hin. Chancen auf Seiten der Gäste hatten vor allem Nico Metz und Alex Mehl, zur Pause blieb es jedoch beim 0:0.

 

Im zweiten Durchgang machte Wormersdorf dann Druck auf die Abwehrkette der Gastgeber, erzwang Fehler und kam zu Chancen, welche aber zunächst noch kläglich vergeben wurden. In der 55. Minute dann die Erlösung. Steffens´ Einwurf erreicht Mehl, der legt quer zu Ohmert – 0:1. Fünf Minuten später war der Bann dann endgültig gebrochen. Nick Brachmann erhält den Ball an der Strafraumgrenze und schiebt ins rechte untere Eck zum 0:2 ein. Das 0:3 wieder durch Ohmert. Mehl kann sich auf der linken Außenbahn durchsetzen und auf Ohmert flanken, der keine Mühe hat den Ball ins Tor zu köpfen. Das zwischenzeitliche 1:3 brachte keine neue Spannung. Fast im Gegenzug erhöhte Nico Metz nach starker Einzelleistung auf 1:4. Für den Endstand sorgte Ohmert dann mit seinen Saisontreffern 31 und 32. Zunächst überlupfte er den herauseilenden Pecher Torwart nach Brachmann Pass zum 1:5, kurze Zeit später umspielte er ihn nach Traumpass Giger und schob zum 1:6 ein.

 

SVW: Breitkopf, Götschenberg (67. Giger), Gammel, Mattick, Hinz, Brachmann, Metz (77. Korth), Steffens, Oneis, Ohmert, Mehl (72. Basbaydar)

 

Tore: 0:1 Ohmert (55.), 0:2 Brachmann (60.), 0:3 Ohmert (68.), 1:3 (74.), 1:4 Metz (76.), 1:5 Ohmert (82.), 1:6 Ohmert (85.)

 

 

Ergebnisse - Tabelle

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019