Mit Feuerwehr zum Heimsieg

 

Die erste Mannschaft gewinnt ihr letztes Heimspiel dieser Saison mit 7:0 gegen RW Merl II und übernimmt vorübergehend die Tabellenspitze. Freiwillige Feuerwehr Wormersdorf pumpt Regenwasser vom Platz. Ohmert trifft erneut vierfach.

 

Bevor es am Ahrweg endlich losgehen konnte standen schier endlose Diskussionen über die Bespielbarkeit des Platzes. Grund hierfür war ein Gewitter mit sintflutartigen Regenschauern, welche den Platz vorübergehend unter Wasser stellten. Vor allem der Bereich vor der Haupttribüne stand zeitweise extrem unter Wasser. Der Regen hörte jedoch auf und der Platz wurde zusehends besser, bis der Schiedsrichter ihn letztendlich für bespielbar erklärte und das Spiel anpfiff. Zu verdanken war dies unter anderem dem tollen Einsatz der freiwilligen Feuerwehr Wormersdorf, die mit schwerem Gerät anrückte und den Platz entwässerte. Vielen Dank dafür!

 

Platz unter WasserSo spannend wie die Frage, ob überhaupt gespielt werden könnte war das Spiel nicht. Wormersdorf war von Beginn an Herr im eigenen Haus und gestand den Gästen kaum Spielanteile zu. Für das 1:0 sorgte ein seltener Gast im gegnerischen Strafraum. Thomas Mattick köpfte eine Ecke von Kevin Steffens aus 5 Metern unhaltbar ein und brachte den SVW in Führung. Nach einem schnellen Konter in der 33. Spielminute schickte Martin Hinz Alex Mehl der allein durch war und problemlos einschieben konnte. 2:0 – Der Pausenstand. Die einzige starke Phase der Merler in der ersten Hälfte endete vor allem dank Jürgen Breitkopf ohne zählbaren Erfolg.

 

Im zweiten Durchgang Wormersdorf noch stärker und mit großen Chancen. In der 55. Minute dann die Entscheidung. Mehl flankt auf Ohmert, der am langen Pfosten lauert und einköpfen kann. Merl brach jetzt förmlich auseinander und Wormersdorf bekam immer mehr Chancen. Das 4:0 fiel per Foulelfmeter. Mehl wurde im Strafraum gelegt und Brachmann verwandelte gewohnt sicher. Für den 7:0 Endstand sorgte Goalgetter Rouven Ohmert mit einem lupenreinen Hattrick. In Szene gesetzt durch Steffens, Mehl und Basbaydar erzielte er bereits  seine Treffer 34 bis 36!!!

 

Der SVW übernimmt nun zumindest bis Mittwoch die Tabellenführung, da der SV Wachtberg II am Sonntag spielfrei war. Am Mittwoch spielen die Wachtberger jedoch ihr Nachholspiel gegen RW Beuel und könnten sich mit drei Punkten wieder an Wormersdorf vorbeischieben.

Am Pfingstmontag kommt es zum Showdown in der Kreisliga B2. Wormersdorf muss in Witterschlick ran und Wachtberg spielt gegen Meckenheim II.

 

SVW: Breitkopf, Hinz (70. Giger), Mattick, Gammel, Götschenberg, Brachmann, Steffens, Metz (70. Wesolowska), Schauf (60. Basbaydar), Ohmert, Mehl

 

Tore: 1:0 Mattick (24.), 2:0 Mehl (33.), 3:0 Ohmert (55.), 4:0 Brachmann (FE, 65.), 5:0 Ohmert (73.), 6:0 Ohmert (79.), 7:0 Ohmert (84.)

 

Ergebnisse - Tabelle

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019