(KREISLIGA B 2) SV WORMERSDORF – Galicia Bonn 3:1 (1:1)

Die Zuschauer sahen eine eher mittelmäßige Kreisliga B-Partie. Wormersdorf hatte Glück, dass in der zweiten Minute der Pfosten rettete, und man nicht wie in der Vorwoche schnell in Rückstand geriet. In der vierten Minute hatte Rouven Ohmert seine erste Kopfballchance.

Im Gegenzug hatten die Gäste aus Bonn erneut eine Möglichkeit zur Führung. Eigentlich aus dem Nichts kam dann die Wormersdorfer Führung zustande. Flanke von links, geschlagen durch Sebastian Brüggemann, der die Kugel auf den „langen" Pfosten zirkelte. Thorsten Declair vollendete per Kopf !!! (8. Minute). Das Spiel plätscherte so dahin – die Torgefährlichkeit der Gäste wurde geringer. Daniel Schauf hatte gleich zweimal das 2:0 auf dem Fuß (15. & 29. Min.). Der überraschende Ausgleich fiel nach Abstimmungsproblemen in der Wormersdorfer Defensive (36.). Danach geschah bis zum Halbzeitzeitpfiff nichts Berichtenswertes.

Mit mehr Engagement kam Wormersdorf aus der Pause. Ecke Declair – Kopfball Fabian Lülsdorf – 50 cm fehlten zum Glück. Ein starkes Solo von Declair mit anschließender Flanke auf Ohmert nutzte dieser per Kopf zur 2:1 Führung (48.). Galicia spielte weiter gefällig, aber ungefährlich, mit. Ein Zauberpass des eingewechselten Alex Mehl auf Kevin Steffens riss die Abwehr der Gäste auf. Mit einem Linksschuss überwindete Steffens den nicht immer sicher wirkenden Gästekeeper zum 3:1 (65.). Wormersdorf war nun spielbestimmend und hatte noch diverse Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Höhepunkt war dann in der 85. Minute ein, von Jürgen Breitkopf gehaltener, Handelfmeter. Von den Elfmeterpunkten sind die beiden Wormersdorfer Torleute (Breitkopf und Luca Degen) auf dem neuen Sportplatz noch unbezwungen. Ein Dank an die Elfmeterpunktsponsorin.

Fazit: Arbeitssieg – drei Punkte – mehr aber auch nicht!

SVW: Breitkopf, Hinz, Brüggemann, Mattick, Brachmann, Gammel, Schauf (64. Mehl), Steffens, Declair, Ohmert (77. Strnad), Lülsdorf,


Ergebnisse - Tabelle

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019