Erneute Enttäuschung!

 

SSV Plittersdorf - SV WORMERSDORF 3:2 (3:1)

 

Wormersdorf verliert beim Kellerkind. Eine äußerst schwache Vorstellung des Tomburgteams mit einem nicht unverdienten Sieger aus Bonn. Wormersdorf hatte sich viel vorgenommen, aber leider wenig davon umgesetzt.

 

Nachdem Rouven Ohmert in der 8. Minute eine Großchance knapp vergab, erlosch das Wormerdorfer Feuer und Plittersdorf spielte aufgrund des unkonzentrierten Spiels der Gäste effektiv. Dem 1:0 (15.) nach einem Eckball folgte bereits, durch schlechtes Abwehrverhalten begünstigt, in der 25. Minute das 2:0. Plittersdorf erhöhte nach einem erneuten Aussetzer der Wormersdorfer Defensive auf 3:0 (38.), wobei der Stürmer der Gastgeber der „lachende Dritte" war. Fast im Gegenzug gelang das 3:1 als Sebastian Brüggemann mit einem direkten Freistoß traf (40.). Jetzt versuchte Wormersdorf vor der Pause noch mal ranzukommen, was aber misslang.

 

Die zweiten 45 Minuten sind eigentlich schnell erzählt: Plittersdorf versuchte nur noch mit langen Bällen einen entscheidenden Konter zu setzen – Wormersdorf war am heutigen Tage nicht in der Lage spielerisch zu brillieren. Der Anschlusstreffer durch Alex Mehl (72.) per Kopf war das letzte Zählbare an diesem Nachmittag. Der eingewechselte Jörg Humburg hatte in der letzten Minute noch den Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Plittersdorf spielte nun die Zeit runter und verließ glücklich aber nicht unverdient als Sieger den Platz.

 

SVW: Degen, Hinz, Mattick, Gammel ( C ),Brüggemann, Steffens, Schauf, Metz (63. Humburg), Declair, Ohmert, Mehl

 

Nächstes Spiel am Dienstag, 15.11.2011: NK Croatia Bonn – SV Wormersdorf. Anstoß 19.30

 

Ergebnisse - Tabelle

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019