FussballtorSV Wormersdorf II schlägt Dünstekoven im letzten Test mit 6:0



Mit 6:0 hat die zweite Mannschaft des SV Wormersdorf den Kontrahenten Rot-Weiß Dünstekoven (Kreisliga D) geschlagen. Thorben Declair (2), Sascha Rohde (2), Dennis Heck und Stephan Müller führten den SVW zu einem nie gefährdeten Kantersieg im heimischen Tomburg-Stadion.


Damit konnte das Team die an sie gestellten Anforderungen im letzten Vorbereitungsspiel auch in der Höhe des Ergebnisses erfüllen. Thorben Declair eröffnete mit einem frühen Doppelschlag in der Anfangsphase den Torreigen (10., 21.). Die Wormersdorfer trugen ihre Angriffe aus einer kompakt stehenden Defensive heraus vor, die 90 Minuten lang kaum nenneswerte Torgelegenheiten für die harmlosen Gäste zuließ. Sascha Rohde stand seinem Sturmpartner Declair in nichts nach und erhöhte ebenfalls per Doppelpack noch vor dem Halbzeitpfiff auf 4:0 (39., 40.). Damit traf der Stürmer auch im dritten Spiel in Folge und konnte seine Erfolgsserie eindrucksvoll fortsetzen.


Nach der Halbzeit nahm Trainer Thomas Declair einige Auswechslungen vor und brachte unter anderem Neuzugang Dennis Heck, dem in der 72. Minute das Tor zum 5:0 gelang. Trotz der hohen Führung schaltete der SV Wormersdorf II nicht zurück und erspielte sich weiterhin gute Möglichkeiten. Stephan Müller drückte das Spielgerät nach einer Flanke von Sascha Rohde zum verdienten 6:0-Endstand über die Linie. "Genau das habe ich auch heute von euch erwartet", konstatierte Trainer Declair nach dem Schlusspfiff zufrieden.
Nach einer Niederlage und zwei Siegen in der Vorbereitung ist in zwei Wochen (8. September) der verzögerte Auftakt in der Meisterschaft gegen RW Merl III.

So spielte der SVW: T. Langbein - Paul (57. Dreeser), Wenn (70. Schnau), M. Bremmekamp - B. Bremmekamp, Markovic (35. Müller) - Steffen-Lunnebach (57. Möller), Keet (61. Hüber), N. Langbein (46. Heck) - Declair, Rohde.

(Bericht: Y.H.)

 

 

SVW II vs RWD 25.08.2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angriff des SV Wormersdorf II in der zweiten Halbzeit

 

{backbutton}

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019