fussballTuRa Oberdrees (1.) - SV Wormersdorf (12.) = 4:1 (2:0)

 

 

 

Der Gast aus dem "Land der Liebe" fing sich durch zwei eiskalte Duschen (2., 6. FE) schnell einen frühen Rückstand ein, dem man fortan hinterher lief. Wer jedoch dachte der SVW würde sich abschlachten lassen, der hatte weit gefehlt. Nach den beiden Gegentreffern kam man besser ins Spiel und war fortan auf Augenhöhe mit dem aktuellen Tabellenführer. Chancen gab es fortan auf beiden Seiten kaum mehr.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Andrè Eckweiler mit dem ersten Angriff den Anschlusstreffer zum umjubelten 1:2 (46.) -  die tolle Vorarbeit kam vom Patrick Pöschmann. Jedoch hielt die Freude nicht lange an. Mit dem Gegenangriff stellte Oberdrees den alten Abstand umgehend wieder her (47.). Ein Freistoß aus dem Halbfeld fand an Freund und Feind vorbei den Weg ins Gehäuse der Gäste. Der SVW steckte jedoch nicht auf und spielte weiter munter nach vorne. Die ein oder andere Chance konnte jedoch leider nicht genutzt werden. Eine Viertelstunde vor Schluss markierte Oberdrees den alles entscheidenden Treffer zum Endstand von 4:1 (76.). Betrachtet man die herben Personalprobleme, so konnte man mit dem Spiel der Tomburg-Elf durchaus zufrieden sein.

In den kommenden Wochen müssen nun gegen Gegner aus der näheren Tabellenumgebung die nötigen Punkte für den Klassenerhalt gesammelt werden.

Aufstellung:
Breitkopf, Hinz (C), Jesko, Bollig, Wenn, Pöschmann (89. Thorben Declair), Marx, Lange, Thorsten Declair, Eckweiler, Adam (65. Rader)

(Bericht: S.W.)

Die Berichte vom 22. Spieltag (KL A und C) sind aus privaten Gründen leider erst heute online. (A.S.)

Weitere Ergebnisse Kreisliga A:

{FussballDeApi_1314;232001;results}

Tabelle Kreisliga A:

{FussballDeApi_1314;232001;table}

 

{backbutton}

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019