t.declairSV Wormersdorf – BSV Roleber = 4:3 (2:2)

Endlich – die ersten Punkte des Jahres 2014 !

 

 

In einer insgesamt sehr fairen Partie gewann die Tomburg-Elf dank einer sehr guten kämpferischen Einstellung glücklich, aber verdient gegen den bis dato Tabellensechsten.

Diese Begegnung war über mehr als 90 Minuten spannend und fesselte die 120 Zuschauer – es war ein offener Schlagabtausch!

Die Gäste aus Roleber hatten bereits in der vierten Minute ihre erste Gelegenheit, aber Jürgen Breitkopf war auf dem Posten und reagierte glänzend. In den nächsten Minuten konnte keiner der Kontrahenten ein Übergewicht erzielen und so fiel die 0:1-Führung wie aus heiterem Himmel (22.). Flanke-Kopfball-Tor = Roleber führte.

Doch Wormersdorf fightete sich in die Partie, gab keinen Ball verloren und konnte in der 27. Minute ausgleichen. Thorsten Declair fängt einen verunglückten Pass der Gäste ab – Körpertäuschung und ein trockener Flachschuss – 1:1. Kurz darauf erzielte Kapitän Nick Brachmann die vermeidliche Führung. Passgeber Declair stand aber laut Schiedsrichter im Abseits.

Declair erzielte - nach Vorlage von Nils Lange - mit einer tollen Einzelleistung das verdiente 2:1 (40.). Nur drei Minuten später brannte es erneut in Gästestrafraum als Daniel Schauf artistisch das Ziel verfehlte (43.). Als man sich schon mit der knappen Halbzeitführung abgefunden hatte schlug der Gast in gewohnter Manier erneut zu. Flanke-Kopfball-Tor = 2:2 (45.). Der Schiedsrichter bat unmittelbar danach zum Pausentee.

Die zweite Halbzeit erwies sich dann als noch spannender als die Erste. Alexander Jesko spielt in der 49. Minute steil auf Andrè Eckweiler, der souverän zum 3:2 einschoss. Eckweiler konnte nach guter Vorarbeit von Schauf auf 4:2 erhöhen (69.). Wer nun glaubte, die Partie sei entschieden der lag definitiv falsch. Roleber versuchte das Spiel zu drehen und startete nun wütende Angriffe auf das Wormersdorfer Tor. Die Konter der Tomburg-Elf wurden weniger und unpräziser vorgetragen. In der 88. Minute stand dem SVW das Glück zur Seite als Roleber nur Aluminium (Latte) traf.

Der Endstand wurde dann in der 94. Minute erzielt (Flanke-Kopfball-Tor) 4:3.

Fazit: Drei Gegentreffer nach gleichem Muster… Dennoch hat die Tomburg-Truppe einen wichtigen Dreier eingefahren. Mit dieser Einstellung ist der Klassenerhalt nicht unrealistisch.

Tore:
0:1 – 22. Minute
1:1 – Declair - 27. Minute
2:1 – Declair - 40.
Minute
2:2 – 45. Minute
3:2 – Eckweiler – 49. Minute
4:2 – Eckweiler – 62. Minute
4:3 – 90. (+4) Minute

Es spielten: Breitkopf, Jesko, Brüggemann, Bollig, Pöschmann, Brachmann (C), Marx, Lange (88. Rader), Schauf (80. Adam) , Declair (89. Wenn), Eckweiler

Nächstes Spiel findet bei VTA Bonn am Sonntag, den 27.04.2014 um 15.00 Uhr statt.

Weitere Ergebnisse Kreisliga A:

{FussballDeApi_1314;232001;results}

Tabelle Kreisliga A:

{FussballDeApi_1314;232001;table}

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019