a.mehlRekordsieg in der Kreisliga A

 

SV Wormersdorf - RW Lessenich = 9:1 (4:0)

 

Mit dem höchsten Ergebnis der bisherigen Saison in der Kreisliga A befreite sich die Tomburg-Elf vor dem drohenden Sturz in den Tabellenkeller.

Nach drei, zum Teil unglücklich zustande gekommenen, Niederlagen in Folge war dies ein Befreiungsschlag erster Güte und man kletterte in der Tabelle ins Mittelfeld (Platz 8).

Mit einer bärenstarken Leistung und dem notwendigen Glück schaffte die Tomburg-Truppe den zweithöchsten Heimsieg in einem Kreisliga A-Spiel (höchster Sieg 9:0 gegen Weißer Adler Bonn am 06.05.2007).

Von Beginn an wollte man die vergangenen Spiele vergessen machen und übte enormen Druck auf die Bonner Gäste aus. Alex Mehl hatte bereits in der 2. Minute die Führung auf dem Fuß, schoss aber mit links weit über das gegnerische Gehäuse. Dann platzte bei ihm aber der Knoten, er konnte sich den Ball in der 8. Minute erkämpfen und erzielte mit einem sehr überlegten Torschuss die umjubelte 1:0 Führung. Wormerdorf blieb am Drücker, die Gäste waren beeindruckt, und Mehl konnte nach feinem Zuspiel von Joachim Paul in der 18. Minute auf 2:0 erhöhen. Bereits eine Minute später hätte Spielertrainer Thorsten Declair einen weiteren Treffer erzielen können – der Gästekeeper lenkte den Ball aber noch an den Pfosten. Nach der darauffolgenden Ecke konnte Kapitän Nick Brachmann seinen Kopfball leider nicht genau genug platzieren und verfehlte den Kasten knapp (20.).

Nach diesen zwanzig überragenden Minuten schaltete Wormersdorf einen Gang zurück und der Gast aus Lessenich kam besser ins Spiel und zu eigenen Torchancen. In der 24. Minute reagierte Torwart Jürgen Breitkopf glänzend und verhinderte so den Anschlusstreffer. In der 30. Spielminute Lessenich`s zweite Gelegenheit. Der Pass von links drudelte parallel zur Torlinie durch den Wormersdorfer Fünfmeteraum – aber an Freund und Feind vorbei. Es blieb bei der Zweitoreführung. Nach diesen, etwas schwächeren, zehn Minuten konzentrierte sich Wormersdorf wieder und nutzte einen Konter zum dritten Treffer. Mehl setzte sich im Strafraum vehement durch, passte quer auf Andrè Eckweiler, der unbehindert einschieben konnte (41.). Lessenich konsterniert erhielt noch vor dem Seitenwechsel den vierten Gegentreffer. Erneut traf Mehl, diesmal nach Vorarbeit von Declair (43.).

Zur zweiten Halbzeit erleben die die zahlreichen Zuschauer einen drückend überlegenen Gastgeber, der in der 55. Minute nach Vorlage von Bastian Küpper wiederum durch Mehl auf 5:0 erhöhte. Lessenich kam, nach einem Eckball zu ihrer erst dritten Torgelegenheit, aber Declair köpfte den Ball noch vor der Linie zurück ins Spielfeld (56.). Nun drehte Patrick Pöschmann über die rechte Seite auf und passte auf Eckweiler, der das 6:0 erzielte (58.). Einwurf Küpper in den Strafraum – Pöschmann knallte das Spielgerät in die Maschen – 7:0 (65.). Eine Minute später: Zuspiel von Eckweiler mit der Hacke auf Declair, der das 8:0 erzielte (66.). Der gerade eingewechselte Mario Strnad erlief eine Eckweiler-Vorlage und krönte seinen Kurzeinsatz mit dem 9:0 (70.).

Der Gast wurde von dem gut leitenden Schiedsrichtergespann danach noch zweimal dezimiert (gelb-rot 74. und 83. Minute). Nach einem Foul an der Strafraumgrenze konnte Lessenich mit einem gut geschossenen Freistoß den Ehrentreffer erzielen (77.).

 

Fazit: Sicher in der Defensive! Alle hatten einen überragenden Tag erwischt!!! Beste Saisonleistung - höchster Sieg in der KLA seit mehr als 6 Jahren. Selbstvertrauen getankt und nun auch im Kopf im Kreisligaoberhaus angekommen!

Es spielten: Breitkopf, Mohrmann, Hinz, Paul, Bollig (57. Meyer), Brachmann (C), Küpper, Pöschmann, Declair (68. Strnad), Mehl (72. Rohde), Eckweiler

Nächsten Sonntag geht es auswärts zum SV Niederbachem, Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

SV Wormersdorf 22.09.2013
Angriff in der ersten Halbzeit

 

 

SVW 22.09.2013-1

SVW 22.09.2013-2

 

Weitere Ergebnisse Kreisliga A:

{FussballDeApi_1314;232001;results}

Tabelle Kreisliga A:

{FussballDeApi_1314;232001;table}

{backbutton}

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019