SMISC AlHilal Bonn – SV Wormersdorf II = 4:2 (2:0)

Eine durchaus unglückliche und vermeidbare Niederlage für die Zweite.

 

Die Gastgeber, häufig ermutigt durch individuelle Fehler in der Tomburg-Defensive, gingen nach einem Eckball mit 1:0 in Führung (9.). Wormersdorf hatte mehr Spielanteile, mehr Ballbesitz und das Pech am Stiefel. In der 13. Minute entschied der Referee, der auch nicht seinen besten Tag hatte, auf Abseits als Björn Bremmekamp ein reguläres Tor erzielte. Dann doch lieber ein Loch im Netz …

Wormersdorf drückte, musste aber stets auf der Hut vor den schnellen Kontern der Gastgeber sein. In der 37. Minute erhöhten diese auf 2:0. Kurz darauf fand ein Freistoß von Sascha Wenn den Kopf von Deni Markovic, der Ball strich aber an die Oberkante der Latte (41.). So ging es mit einem 2-Tore-Rucksack in die Pause.

Die Heimelf spielte sehr effektiv und erhöhte in der 51. Minute auf 3:0. Vierter Torschuss – dritter Treffer. Wormersdorf beschäftigte den gegnerischen Torwart zu wenig und blieb zu harmlos. Als aber Björn Bremmekamp im 16er gefoult wurde, konnte Stephan Müller den Strafstoß sicher zum 3:1 verwandeln (53.). In der 71. Minute beging Wenn ein Foulspiel im eigenen Strafraum. Da er vorher (59.) schon die gelbe Karte gesehen hatte, bekam er nun Gelb-Rot. Den fälligen Strafstoß hielt Jürgen Breitkopf souverän. Nun wogte die Partie hin und her und der Unparteiische hatte die Gelben Karten nun locker in der Hand. Die Begegnung wurde nun, zum Ende, emotionaler und hektischer. Ein erneut verwandelter Strafstoß von Müller ließ die Tomburg-Elf noch einmal hoffen – 3:2 (86.). In der 89. Minute schloss das Bonner Team aber einen Konter erfolgreich zum 4:2 ab.

Fazit: Zu viele kleine Individualfehler kosteten den Punkt/die Punkte. Die sich ergebenden Chancen wurden nicht genutzt. Der Referee tat sein Übriges dazu…! Vermeidbare Niederlage!

Tore:
1:0 – 9. Minute
2:0 – 37. Minute
3:0 – 51. Minute
3:1 – Müller (FE) - 53. Minute
3:2 – Müller (FE) - 86. Minute
4:2 – 89. Minute


Es spielten: Breitkopf, Markovic, Paul, Müller, Moog, M. Bremmekamp (83. Michels), Steffen-Lunnebach (83. Olejniczak), B. Bremmekamp, Wenn (C), Dreeser, Declair

Bereits am Dienstagabend (12.11.2013) geht es zum Tabellenführer, SC Volmershoven-Heidgen. Anstoß wird um 19.30 Uhr sein. Die Trauben hängen dort sehr hoch …

 

Weitere Ergebnisse Kreisliga C 3:

 

{FussballDeApi_1314;232006;results}

 

Tabelle Kreisliga C 3:

 

{FussballDeApi_1314;232006;table}

 

{backbutton}