fussballSV Wormersdorf II unterliegt Alemannia Adendorf

SV Wormersdorf II - SV Alemannia Adendorf = 2:3 (1:3)

 

 

Die zweite Mannschaft des SV Wormersdorf bleibt auch nach dem zweiten Saisonspiel in der Kreisliga C punktlos. Nach der Auftaktniederlage gegen Rot-Weiß Merl III vor zwei Wochen musste sich die Tomburg-Elf im Heimspiel gegen den SV Alemannia Adendorf erneut knapp mit 2:3 geschlagen geben. Dennis Heck konnte zwar in der ersten Halbzeit noch den zwischenzeitlichen Ausgleich herstellen, doch der 2:3-Anschlusstreffer in der letzten Minute durch Thorben Declair kam für den SVW zu spät.

Björn Bremmekamp hatte vor Spielbeginn kurzfristig krankeitsbedingt absagen müssen. Innenverteidiger Joachim Paul folgte indes der Berufung in die erste Mannschaft, mit der er am späteren Nachmittag noch einen Sensationssieg einfahren sollte.  Ansonsten konnte Trainer Thomas Declair aus dem Vollen schöpfen und wollte am Kirmeswochende endlich den ersten „Dreier“ in Wormersdorf behalten.

Allerdings machte ihm der Gegner aus Adendorf schon früh einen Strich durch die Rechnung, der bereits nach fünf gespielten Minuten durch einen Strafstoß mit 1:0 in Führung ging. In der gesamten ersten Halbzeit gelang es dem SV Wormersdorf II nur ein einziges Mal, wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Dieser gut ausgespielte Angriff war dafür sofort von Erfolg gekrönt: Neuzugang Dennis Heck eroberte im Mittelfeld den Ball und traf nach einem Doppelpass mit Stephan Müller aus 16 Metern zum Ausgleich (14.). Die keinesfalls hochüberlegene Alemannia sorgte jedoch noch vor dem Pausentee für die Vorentscheidung. In der 17. Minute legte der SV Adendorf nach einem Konter erneut vor und traf nach einem Ballverlust von Sascha Wenn auch noch zum 3:1 (30.). „Alle Gegentore haben wir heute hergeschenkt“, analysierte Trainer Declair in der Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer eine stark verbesserte Wormersdorfer Mannschaft, die sich nochmal vehement gegen eine bevorstehende Niederlage stemmte. Die Gastgeber übernahmen zunehmend die Spielkontrolle und suchten immer wieder den Weg in die Spitze. Logische Konsequenz waren mehrere sich bietende Gelegenheiten, um durch ein schnelles Anschlusstor nochmal für Spannung zu sorgen. Allerdings fehlte die nötige Kaltschnäuzigkeit und das berühmte Quäntchen Glück im Abschluss. Die beste Gelegenheit hatte Thorben Declair, der mit einem starken Kopfball am ebenso stark reagierenden Gästetorwart scheiterte. Es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann der Wormersdorfer Treffer fallen würde. Zum Bedauern des SVW ertönte unmittelbar nach dem 2:3 durch Thorben Declair nach Vorarbeit von Matthias Bremmekamp (90.) der Schlusspfiff.

Schon am kommenden Mittwoch hat der SV Wormersdorf II um 19.45 Uhr die Möglichkeit, durch einen Sieg im Nachholspiel gegen TuS Odendorf einen ersten Sprung in der Tabelle zu machen.

 

So spielte der SVW: T. Langbein – Markovic, Wenn (C), M. Bremmekamp – Steffen-Lunnebach, Müller – Heck, Keet, Moog – Declair, Hüber (46. Dreeser)
(Bericht: Y.H.)

SVW II 22.09.2013

 

 

Weitere Ergebnisse Kreisliga C 3:

{FussballDeApi_1314;232006;results}

Tabelle Kreisliga C 3:

{FussballDeApi_1314;232006;table}

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019