Das Portal "fupa.net" hat in Kooperation mit dem Generalanzeiger die "FuPa-Elf des Jahres" vorgestellt. Trotz des durchwachsenen Saisonergebnisses hat es ein Wormersdorfer in diesen erlauchten Kreis geschafft.

 

 

Auszug aus dem Beitrag vom 30.06.2015:

....

Abwehr

Die Dreierkette vor Torwart André Hennes steht sinnbildlich für den Mix aus Erfahrung und aufstrebendem Talent. Mit seinen erst 20 Jahren hat sich Domenic Wenzke in der Innenverteidigung des SV Ennert-Küdinghoven schon nahezu unersetzlich gemacht und ist für seinen Trainer Kay Kirschner der Prototyp eines modernen Defensivmannes: „Er setzt seinen Körper gut ein, ist abgeklärt und kann das Spiel auch gut aufbauen. Also quasi der Mats Hummels der Kreisliga.“

Ähnliches gilt auch für den Routinier Norbert Oleff (FV Endenich II), der alle 30 Saisonspiele bestritt und seit Jahren seinen festen Platz im Endenicher Abwehrriegel hatte. Nun aber verlässt die Nummer vier den FVE mit unbekanntem Ziel. Komplettiert wird die Abwehr vom Wormersdorfer Björn Kaspers, der vor dieser Saison von der TuRa Oberdrees kam und bei seinen 23 Einsätzen allein acht Mal in die Elf der Woche gewählt worden ist.

 

...

 

zum kompletten Bericht

 

 

Elf des Jahres 2014 15

 

 

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019