fussballSV Wachtberg - SV Wormersdorf = 4:0 (2:0)

Niederlage beim Meister!

 

 

 

Im letzten Spiel der Saison, das zum Glück ohne Bedeutung war, verlor die Tomburg-Elf beim souveränen A-Ligameister.

Diese Niederlage kann man zwar als verdient bezeichnen, allerdings hatte auch der Unparteiische einen „gebrauchten“ Tag.

Kurz nach Spielbeginn hatte Marc Krämer eine Riesenchance – wurde aber im Strafraum gefoult und zur Überraschung aller entschied der Referee auf Freistoß für Wachtberg und nicht auf Strafstoß für Womersdorf.

Der Favorit konnte mit einem Doppelschlag (19. und 21.) auf 2:0 wegziehen. Das erste Tor wurde unter Mithilfe von Robin Mohrmann erzielt, der eine scharfe Flanke ins eigene Tor ablenkte. Das zweite folgte unmittelbar darauf. Die bis dahin ausgeglichene Partie neigte sich zu Gunsten der Hausherren, die nun kräftig Druck ausübten. Erst zum Ende der Halbzeit konnte sich die Tomburg-Elf wieder etwas befreien. Ein weiterer nicht gegebener Strafstoß war dann die Krönung.

Wachtberg verwaltete den Vorsprung und konnte in der 60. Minute auf 3:0 erhöhen. Die Vorentscheidung. Die spielerische Linie war auf Wormersdorfer Seite nun sehr unscharf zu erkennen, der Kampfgeist stimmte allerdings. Auch in Unterzahl, Bibi Kaspers erhielt die gelb-rote wegen „Doppelmeckerns“, wurde versucht den Ehrentreffer zu erzielen. Das 4:0 fiel in der 80. Minute.

Bei der anschließenden Saisonabschlussfeier war die Niederlage aber dann schnell runtergespült.

Es spielten: Degen, Mohrmann, Bollig, Kaspers ©, Marx (73. Fiebach), Schwegmann (68. Wilson), Longomo, Lange, Klier, Steffens, Krämer (80. Gaied)

1:0 – 19. Minute
2:0 – 21. Minute
3:0 – 60. Minute
4:0 – 80. Minute

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019