SVW II kleinAndreas DreeserGodesberger FV II – SV Wormersdorf II = 1:1 (1:1)

Remis gegen den GFV II

 

 

Am 14. Spieltag reiste der SVW II in die ehemalige Hauptstadt, um gegen den Godesberger FV II anzutreten. Schwierige Platzverhältnisse aufgrund des Dauerregens und eine erneut zu inkonsequente Chancenverwertung verhinderten den erhofften Sieg. Somit ist die Tomburg-Elf nun seit 4 Spielen ohne „Dreier“.

Wie so häufig in dieser Saison zeigte sich die „Zweite“ mit Beginn des Spiels hochkonzentriert und ging engagiert zu Werke. Die Folge: Bereits in der 3. Spielminute klingelte es im Kasten der Godesberger. Vorausgegangen war ein guter Pass von Felix Meyer auf Tim Liß, dessen Schuss zur Ecke abgewehrt wurde. Der ausgeführte Standard sorgte für Verwirrung im Strafraum der Gäste, die den Ball nicht klären konnten. Der Ball gelangt zu Stephan Müller, der sich mit dem Rücken zum Tor in Gerd-Müller-Manier dreht und das Spielgerät unhaltbar zum 1:0 links unten in die Maschen bugsiert (3.). Die Wormersdorfer nun weiter am Drücker, jedoch ohne zählbares Ergebnis. Dann die Heimmannschaft mit einem Angriff. Ein Godesberger Spieler läuft über rechts in die Schnittstelle der Abwehrkette und passt in die Mitte auf einen stark abseitsverdächtigen Angreifer, der nur noch in das leere Tor einschieben muss – 1:1 (22.). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Das Spiel war geprägt durch die schwierigen Platzverhältnisse, die keinen Kombinationsfußball zuließen. Ein ums andere Mal stockte der Ball in den Pfützen an der Außenlinie.

In der 2. Halbzeit dann wieder Wormersdorf mit viel Elan, jedoch ohne Fortune. Gleich mehrere Chancen zur erneuten Führung wurden vergeben. Die Vielversprechendsten hatten Sebastian Gerber (47.) und Björn Bremmekamp (49.). Danach verflachte das Spiel ein wenig. Es kamen daher nochmal frische Kräfte ins Spiel: Morten Möller für Felix Meyer (68.) und Tim Hesse für Andreas Dreeser (77.). In den Schlussminuten beschränkten sich die Gastgeber nun auf das Verteidigen und standen teilweise mit allen 11 Mann „hinten drin“. Die Tomburg-Elf warf nochmal alles in die Waagschale, agierte allerdings teilweise zu hektisch. So sprang nur noch eine nennenswerte Chance durch Thomas Mattick heraus, der bei seinem Schuss das Tor nur knapp verfehlt.

Fazit: Den Abschluss üben, denn nächste Woche wartet bereits der nächste Gegner. Das Nachholspiel gegen den SV Niederbachem II findet diesmal bereits am Samstag, den 22.11.2014 um 17:00 Uhr im Tomburg-Stadion statt.

0:1 – 3. Minute – Müller
1:1 – 22. Minute

Es spielten: Breitkopf, Dreeser (77. Hesse), Wenn©, Mattick, Paul, Moog, Meyer (68. Möller), Mülller, Liß, B. Bremmekamp, Gerber

(Bericht: Dennis Heck)

 

 

{backbutton}

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019