SVW II kleinMatthias BremmekampSV Wormersdorf II - SV Alemannia Adendorf = 0:1 (0:0)

Niederlage gegen Adendorf

 

 

Am 19. Spieltag empfing der SVW II den punktgleichen SV Adendorf zu einer spannenden Partie, bei der die Zweite leider den Kürzeren zog.

Das Spiel begann relativ hektisch. Es sollte jedoch bis zur 11. Minute dauern bis zum 1. Torschuss der Wormersdorfer durch Irfan Uygur nach Flanke von „Matti“ Bremmelamp. In der 25. Minute musste Stefan Moog nach Ecke der Gäste auf der Linie retten, indem er den Ball artistisch über die Latte schlug. In der 40. Minute verpasst Jo Paul nur knapp, nachdem er im Strafraum ziemlich stark gestört wurde. Insgesamt war die Partie in der 1. Hälfte ausgewogen und im Vergleich zur Vorwoche auf hohen spielerischen Niveau. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es daher in die Pause.

Nach der Halbzeitpause waren die Wormersdorfer am Drücker. Bei der besten Möglichkeit von Vielen scheitert Stefan Moog nach toller Kombination am Torwart der Gäste (51.). In der 56. Spielminute ein Doppelwechsel bei Wormersdorf. Es kommen Tim Liß für Matti Bremmekamp und Deni Markovic für Irfan Uygur (56.). Wormersdorf weiterhin mit guten Torchancen (62. Markovic, 63. Müller). Danach verletzt sich der Gästetorhüter. Da Adendorf keinen Ersatztorwart im Petto hat, geht ein Feldspieler ins Tor. Anscheinend führte dies zu solch einer Verwunderung bei den Wormersdorfern, dass sie in einen Sekundenschlaf fielen. Ohne Gegenwehr erzielt Adendorf das 0:1 (66.). Trotz aller Bemühungen das Spiel darauf zu drehen oder zumindest den Ausgleich zu erzielen, bleibt es bei diesen Ergebnis.

Fazit: Bittere Pille für die Zweite, die heute mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte. In der nächsten Woche geht es gegen den SV Niederbachem zur Sache (22.03.2015 um 13:00 Uhr, Niederbachem).

0:1 – 66. Minute

Es spielten: Breitkopf – Dreeser, Wenn©, Meyer (78. Mattiek), Paul, – Moog, Mülller, B. Bremmekamp, M. Bremmekamp (56. Liß) – Uygur (56. Markovic), Gerber

(Bericht: D. Heck)

 

{backbutton}

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019