fussballSV Wormersdorf – FC BW Friesdorf II = 3:2 (2:0)

Die Erste kann doch noch gewinnen…

Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg konnte man endlich wieder drei Punkte einfahren.

Die Mannschaft wirkte, nach den zuletzt nicht überzeugenden Leistungen, verunsichert. Aber das Engagement stimmte im Durchgang 1 und der schwache Gegner wurde fast ständig in der eigenen Hälfte gehalten. Es fehlte aber die Zielstrebigkeit zum Torerfolg. Die vereinzelten Konter der Gäste waren erfolglos.

In der 32. Minute versuchte „Amo“ Cansiz mit einem Weitschuss sein Glück. Der Ball konnte vom Torwart nur abgeklatscht werden und Özcan Kazan stand goldrichtig und staubte zum 1:0 ab. Nach Pass von Andrè Eckweiler konnte Maicol Felline per Flachschuss aus 16 Metern auf 2:0 erhöhen (37.). Halbzeit.

Die Pause tat den Tomburg-Kicker nicht gut. Das Spiel wurde nun ungenauer – dennoch hatte man genügend Möglichkeiten zur Erhöhung des Ergebnisses. Es dauerte bis zur 68. Minute bis wieder etwas Zählbares heraussprang. Nachdem Cansiz am Torwart scheiterte konnte Eckweiler zum 3:0 abstauben (68.).

Danach folgte ein sichtbarer Bruch und die Gäste versuchten das Unmögliche. Ihrem ersten Treffer (75.) folgte aber zum Glück nur noch der Anschlusstreffer zum 3:2 per Foulelfmeter (92.).

Fazit: Drei Punkte – Negativergebnisserie beendet. Spielerisch noch sehr viel Platz nach oben.

1:0 – Kazan - 32. Minute
2:0 – Felline - 28. Minute
3:0 – Eckweiler - 68. Minute
3:1 – 75. Minute
3:2 – 90. + 4 Minute (FE)

Es spielten: Habiboglu, Longomo, Kaspers, Dücker (65. Miszka), Kazan, P. Schauf, Felline, Cansiz ©, Lülsdorf (65. Saur), Steffens, Eckweiler

(Bericht: A. St.)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019