SSV Bornheim II - SV Wormersdorf 1:3 (0:0)

Andre EckweilerDas positive waren die drei Punkte. Bei leichtem Nieselregen tasteten sich beide Mannschaften in der Anfangsphase zunächst ab und man konnte schon erkennen, dass das kein leichtes Spiel für unsere Mannschaft würde.

Dazu kam noch, dass die Eibl-Elf nicht das umsetzte, was der Trainer forderte. So agierte man nur mit langen Bällen aus der Abwehr in die
Spitze. Mittelfeld war gar keins vorhanden. Allein unser Torhüter Ulas Bozdag verhinderte mit zwei Glanzparaden einen Rückstand. So stand es zur Halbzeit etwas glücklich 0:0.

In der zweiten Hälfte änderte sich die Spielweise nicht sonderlich, aber durch einen langen Ball aus der Abwehr der von Kofi Darko auf Andreas Eckweiler weitergeleitet wurde, kullerte am gegnerischen Torwart vorbei zum schmeichelhaften 1:0 (50). Jetzt wollte die Tomburg Elf den Sack auch zumachen und es entwickelte sich ein besserer Spiel. Wiederum war es Andre Eckweiler, der mit einem satten Rechtsschuß das 2:0 (61) erzielte. Aber der SSV gab sich nicht so einfach geschlagen und erzielten in der 78. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2.

Jetzt begann noch mal eine hektische Schlussphase und letztendlich gelang dem „Noch-Jungesellen“ Patrick Pöschmann nach schöner Vorarbeit von Andre Eckweiler das 3:1 (87). Fazit: Schöner Fußball war das nicht, aber die Einstellung und der Wille, dieses Spiel trotz aller widrigen Umstände erfolgreich nach Hause zu fahren, haben das Spiel letztlich verdient gewinnen lassen.

Es spielten: Bozdag, Heinrichs, Longomo Kazan, Dücker, (Pöschmann), Lülsdorf, Cansiz ©, Darko, Steffens, Schauf (Szallies), Eckweiler, (Adam).

Bericht von KaPe

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019