Einzelportraits 14 15Christian Marx 1TuS Odendorf 1919 e.V. II - SV Wormersdorf II = 3:3 (1:1)

Dus(s)eliges Unentschieden im ersten Saisonspiel

 

 

Das erste Pflichtspiel der Saison 2015/2016 führte die Wormerdorfer Reserve zur TuS Odendorf. In einem chancenreichen Match verpasste man es die üppigen Torgelegenheiten sinnvoll zu nutzen, sodass am Ende ein glückliches Remis heraussprang.

Nach verhaltenem Beginn hatte Odendorf die erste Chance des Spiels in der 8. Minute. Wormersdorf anschließend spielbestimmend und in der 16. Minute mit einer Doppelchance durch Stefan Moog und Marc Krämer. In der 21. Minute dann eine der zahlreichen doppelten Eckbälle mit großer Torgefahr der Wormersdorfer. Andreas Dreeser schlug von links und „Chris“ Marx von rechts. Der Odendorfer Torwart konnte jedoch die Kopfbälle von Thomas Mattick und Tim Hesse parieren. In der 24. Spielminute dann ein toller Ballgewinn im Mittelfeld durch Marx, der auf den startenden Yunus Adam passt. Adam beweist seinen Torriecher und schiebt zum 0:1 ein. Kaum fünf Minuten später gibt es einem wohl berechtigten Foulelfmeter für Odendorf - 1:1 (32.). Bis zur Pause erarbeitet sich Wormersdorf weitere Torchancen, die jedoch ohne Erfolg blieben. Odendorf bisweilen mit gefährlichen Kontern. Mit dem 1:1 geht es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zeigt die Wormersdorfer „Zweite“ hellwach und mit großen Torchancen. Einzig der letzte Wille das Tor zu erzielen fehlt. 46. Minute: Doppelecke mit Abschlüssen von Marc Krämer und Deni Markovic. 47. Minute: Yunus Adam auf Stefan Moog, dessen Abschluss rechts am Tor vorbeigeht. 48. Minute erneut doppelte Ecke für Wormersdorf – ohne Erfolg. Bis zur 55. Minute bietet sich den Zuschauern ein Bild wie beim Eishockey. Wormersdorf im Powerplay mit großen Torchancen. Dann meldet sich Odendorf zurück und erzielt nach kuriosen Abwehrfehlern das 2:1 (58.). Die Wormersdorfer zeigen sich geschockt. Aufgrund des unerwarteten Rückstands. Odendorf in der Folge mit guten Konterchancen (60./69.), die die nun behäbig spielenden Wormersdorfer bereitwillig zu gewähren schienen. In der 66. Spielminute kommt Sebastian Gerber für Tim Hesse. In der 81. Minute fällt - wie zu diesem Zeitpunkts des Spiels zu erwarten - das 3:1 nach Konter für Odendorf. Wormersdorf wirft nun mit dem Mute der Verzweiflung alles nach vorne. Nach Freistoß von Gerber erzielt Marx den Anschlusstreffer aus ca. 20m Entfernung – 3:2 (84.). In der 90. Spielminute wird Marc Krämer regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht – Elfmeter. Diesen verwandelt Kapitän Sascha Wenn sich zum 3:3 Endstand.  

Fazit: In einem ungewöhnlichen Spiel mit zahlreichen hochkarätigen Chancen nach zahlreichen doppelten oder dreifachen Ecken hintereinander, zeigte sich die Tomburg-Elf nicht clever und willensstark genug den Sieg einzufahren. Am Ende muss man sich glücklich schätzen noch das Unentschieden geholt zu haben. In der nächsten Woche geht es zum FC Pech. Anstoß ist am 30.08.2015 um 15:00 Uhr.

0:1 - 24. Minute - Yunus Adam, Vorlage: Christian Marx
1:1 - 32. Minute
2:1 - 58. Minute
3:1 - 81. Minute
3:2 - 84. Minute - Christian Marx, Vorlage: Sebastian Gerber
3:3 - 90. Minute - Sascha Wenn (FE)

Es spielten: Breitkopf - Dreeser, Wenn ©, Mattick, M. Bremmekamp - Moog, Marx, Markovic, Hesse (66. Gerber) – Krämer, Adam

(Bericht: D. Heck)

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019